Wenn die Reise ins Wasser fällt

Virtuelle Entspannung mit VR-Brille: Urlaub im Wohnzimmer?

23. März 2020 - 11:43 Uhr

Meeresrauschen für zu Hause

Einreisesperren, geschlossene Hotels, gestrichene Flüge: Durch die Corona-Krise musste sich so mancher von seinem lang ersehnten Urlaub verabschieden. Und auch, wenn die Maßnahme, zu Hause zu bleiben, uns alle schützt – Frust kommt trotzdem auf. Aber kann ein virtueller Strandspaziergang den echten vielleicht ersetzen? Unsere Reporterin Olivia hat sich die dafür benötigte VR-Brille geschnappt und testet gemeinsam mit Psychotherapeut Dr. Richard Wagner, wie entspannend ein Augmented-Reality-Ausflug auf Körper und Seele wirken kann. Das Ergebnis sehen Sie im Video!

Durchatmen und entspannen

Um Stress abzubauen und zur Ruhe zu kommen, braucht es nicht unbedingt technische Hilfsmittel. Wir haben drei Atemtechniken für Sie, die Ihnen in diesen turbulenten Zeiten bei der Entspannung helfen!