Haiti-Torwart verliert Kontrolle über die eigenen Füße

Ist das das unglaublichste Eigentor aller Zeiten?

In dieser Szene konnte Josue Duverger (Nummer 12) noch einen Ball abwehren.
In dieser Szene konnte Josue Duverger (Nummer 12) noch einen Ball abwehren.
© AP, Kamil Krzaczynski, KK

16. Juni 2021 - 18:26 Uhr

Eigentor wird zum Internet-Hit

Wer dieses Tor nicht gesehen hat, kann nicht glauben, dass es tatsächlich gefallen ist. Beim Spiel der WM-Qualifikation im Verband CONCACAF (Nord- und Mittelamerika) zwischen Haiti und Kanada sorgte ein Eigentor für einen viralen Hit auf der ganzen Welt. Der haitianische Torhüter Josue Duverger verpasste dabei gleich zweimal den Ball, der am Ende im Zeitlupentempo über die Linie kullerte.

Fehltritte mit Folgen

Beim Stand von 0:0 bekam der Torhüter von einem seiner Kollegen den Ball zugespielt. In sehr moderater Geschwindigkeit, auch der Platz macht keine Anstalten, Duverger Probleme zu machen. Ebenso der gegnerische Stürmer, der eher unmotiviert den Keeper anläuft. Doch was dann passiert, macht nahezu fassungslos.

Duverger versucht erst mal den Ball zu stoppen, aber der rollt durch seine Beine. Noch kein Problem, der Gegner ist weit genug weg. Und die Torlinie ist auch noch ein paar Meter entfernt, genügend Zeit für einen zweiten Versuch. Duverger holt aus, aber tritt am Ball vorbei – und stupst ihn mit dem Standbein über die Linie ins eigene Tor. Kanada jubelt, der Keeper bleibt versteinert stehen. Seine Kollegen sind so perplex, dass er auch nur einen kleinen aufmunternden Klapser bekommt. Der Fehler war zu krass für eine echte Motivation.

Und das Eigentor hatte Folgen. Haiti verlor am Ende mit 0:3 und schied nach einem 1:0-Sieg im Hinspiel aus. (sho)

Auch interessant