RTL News>Ratgeber>

Ich bin die Neue – Wenn Sie seine Freunde kennenlernen

Ich bin die Neue – Wenn Sie zum ersten Mal seine Freunde kennenlernen

Wenn Sie seine Freunde kennen lernen.
Den Freundeskreis des Partners kennen zu lernen ist immer aufregend.

Dein ist auch mein. Gilt das auch bei den Freunden?

Wenn Sie sich auf eine neue Beziehung einlassen, sollten Sie früher oder später auch seine Freunde kennenlernen. Mit diesen Tipps meistern Sie das problemlos!

Die Eltern des neuen Partners kennenlernen ist eine Sache. Aber seinem Freundeskreis vorgestellt zu werden, bereitet einigen Frauen ebenfalls Kopfzerbrechen. Wenn Sie sich an diese Regeln halten, kann nichts schiefgehen!

Fünf Tipps, damit alles glatt läuft

1.) Unsicherheiten besprechen:

Reden Sie mit Ihrem Freund, bevor das Kennenlernen stattfindet. Wenn Sie Angst davor haben, dass seine Freunde Sie nicht mögen, sagen Sie das auch. Freunde sind ja bekanntlich die Familie, die man sich aussuchen kann. Und deshalb ist es Ihnen bestimmt besonders wichtig, dass Sie mit den Kumpels von Ihrem Partner gut auskommen. Das sollte Ihr Freund auch wissen!

2.) Angenehme Atmosphäre:

Sie müssen ja nicht gleich zu der Stammtischrunde in der Lieblingsbar Ihres Freundes mitkommen. Wie wäre es zum Beispiel, wenn Sie alle zu sich nach Hause einladen? In der gewohnten Atmosphäre fällt es Ihnen bestimmt leichter, mit den anderen ins Gespräch zu kommen. Außerdem können Sie im schlimmsten Fall eine Migräne vortäuschen und ins Bett verschwinden, sollten Sie gar nicht mit seinen Freunden auskommen.

3.) Langsam ernährt sich das Eichhörnchen:

Das bedeutet: Geben Sie nicht gleich beim ersten Aufeinandertreffen alles von sich Preis. Natürlich werden die Freunde Ihres Partners schon viel über Sie gehört haben. Dennoch liegt es an Ihnen, sich sympathisch und als die richtige Wahl zu präsentieren. Schließlich ist es nie schön, seine Kumpels gegen sich zu haben. Erzählen Sie im Laufe des Abends mehr über sich und überhäufen Sie seine Freunde nicht mit zu vielen Infos auf einmal.

4.) Küssen erlaubt:

Wenn Sie das erste Mal seinen Freunden begegnen, ist das auch eine gute Möglichkeit, sich als Pärchen zu präsentieren. Schließlich sollen alle sehen, dass Sie glücklich miteinander sind. Dabei gilt aber: nicht übertreiben! Denn gerade bei einem geselligen Abend kann es schnell nervig werden, wenn ein Paar sich ständig küsst oder nur noch zu zweit anzutreffen ist. Die Unterstützung Ihres Partners bei diesem großen Ereignis ist wichtig, aber lassen Sie Ihm auch seinen Freiraum, schließlich sind es seine Freunde.

5.) Fehler akzeptieren:

Auch wenn Sie Ihren Freund bedingungslos lieben: Es kann sein, dass er sich in der Gegenwart von seinen Freunden anders verhält, als mit Ihnen. Akzeptieren Sie, dass Sie vielleicht manche Witze nicht verstehen oder seine Freunde nicht ganz Ihr Geschmack sind. Das ist völlig ok und sollte auch kein Streitgrund sein. Es ist nett, wenn Sie sich mit seinen Kumpels verstehen, aber es sind immer noch SEINE Freunde! Sie haben auch Ihre Mädels und würden nicht wollen, dass Ihr Partner sich bei diesen Freundschaften zu sehr einmischt.