Bittere Final-Niederlage im Penaltyschießen

9 Sekunden fehlen zu EM-Gold: Deutschland verliert Hockey-Krimi gegen die Niederlande

Hollands Hockey-Herren bezwingen Deutschland in EM-Finale.
Hollands Hockey-Herren bezwingen Deutschland in EM-Finale.
© PRO SHOTS, Bart Scheulderman

12. Juni 2021 - 19:28 Uhr

Hockey-Herren verlieren EM-Finale gegen die Niederlande

Zeit ist nicht nur Geld, sondern manchmal auch Gold. Trifft zumindest für die holländischen Hockey-Herren zu. Die setzten sich im EM-Finale gegen Deutschland im Penaltyschießen durch. Bitter aus deutscher Sicht: Bis neun Sekunden vor dem Abpfiff der regulären Spielzeit hatte die DHB-Auswahl noch 2:1 geführt, doch dann kam Jip Janssen ...

Auch vor sechs Jahren ging's gegen Oranje daneben

Christopher Rühr brachte Deutschland per Siebenmeter (21.) in Führung, Robbert Kemperman (34.) glich für Oranje aus. Vier Minuten vor dem Ende traf Constantin Staib im Klassiker gegen den Dauerrivalen zur erneuten Führung, doch Jip Jannsen (60.) erzwang nach einer Strafecke neun Sekunden vor Schluss das Penaltyschießen.

"Die letzten neun Sekunden hätten wir aber wirklich nicht gebraucht. Die Enttäuschung ist riesig, weil wir gemerkt haben, das Team ist bereits so weit, um Turniere zu gewinnen. Davon waren wir vielleicht selbst etwas überrascht", sagte Bundestrainer Kais al Saadi. Kapitän Tobias Hauke ergänzte: "Wir haben heute unser bestes Turnierspiel gemacht, wahrscheinlich das beste des Jahres, und das unter solchem Druck eines Endspiels."

Es war die erste Finalteilnahme für das deutsche Team seit 2015, auch in London setzte sich damals der Dauerrivale durch. (mli/sid)

Auch interessant