Cleverer Trick

Warum Wodka in der Waschmaschine eine gute Idee ist

Wodka ist für viele eigentlich ein Party-Getränk, doch er eignet sich auch als Alltagshelfer.
Wodka ist für viele eigentlich ein Party-Getränk, doch er eignet sich auch als Alltagshelfer.
© picture alliance / CTK, Zdenek Nemec

09. Dezember 2021 - 10:43 Uhr

Party-Getränk als Alltagshelfer

Für viele ist hochprozentiger Wodka ein Partygetränk, doch wer Probleme mit miefiger Wäsche hat, sollte über das Getränk als Alltagshelfer nachdenken.

Saubere Wäsche durch hohen Alkohol-Gehalt

In Waschmaschinen setzen sich mit der Zeit jede Menge Bakterien und Keime fest. Die sorgen dann dafür, dass Wäsche trotz Waschpulver nicht mehr richtig sauber riecht. Doch im netz kursiert der sogenannte Wodka-Trick. Mit knapp 40 Prozent Alkohol soll sich das Getränk gut dafür eignen, die Keime in der Maschine zu eliminieren. Denn der Alkohol desinfiziert das Gerät von innen.

Lese-Tipp: Neun weitere clevere Tricks für die Waschmaschine finden Sie hier.

Dazu können Sie einfach eine Waschkappe voll Wodka zusammen mit dem Waschpulver in das entsprechende Fach. Schalten Sie die Maschine dann wie gewohnt an und warten Sie darauf, bis sich die Trommel mit Wasser gefüllt hat. Drücken Sie dann auf Pause und lassen sie das Gemisch für eine Stunde einweichen. Dann sollten Sie das Programm normal durchlaufen lassen.

Der miefige Geruch sollte sich dann von selbst auflösen. (lra)