RTL News>Rtl Nord>

Hamburg: Räuber überfällt 80-Jährige und vergisst Brille und Tasche

Am Tatort in Hamburg liegen lassen

Räuber überfällt 80-Jährige und vergisst Brille und Tasche

Diese Brille hat der Räuber am Tatort zurückgelassen.
Diese Brille hat der Räuber am Tatort zurückgelassen.
Polizei Hamburg

Attackiert und zu Boden geschlagen

In Hamburg-Lohbrügge hat ein bisher unbekannter Täter eine 80-jährige Rentnerin in ihrem Reihenhaus überfallen und zu Boden geschlagen. Die Frau konnte den Notrufknopf drücken, woraufhin der Täter fluchtartig das Haus verließ – jedoch ohne seine Brille und Tasche.

Als sie aufwachte, war er bereits in ihrer Wohnung

Auch diese Tasche hat der Täter bei seiner Flucht vergessen.
Auch diese Tasche hat der Täter bei seiner Flucht vergessen.
Polizei Hamburg

Nachdem die Rentnerin am Dienstagmorgen ausgeschlafen hatte und aufgestanden ist, wurde sie von dem Täter im Erdgeschoss ihres Hauses attackiert und zu Boden geschlagen. Danach musste sie mit ihm ins Schlafzimmer im Obergeschoss gehen, weil er dort Wertgegenstände vermutete. Nachdem die 80-Jährige dem Mann mehrere Schmuckstücke übergeben hatte, begann er, Schränke und Schubladen zu durchsuchen. Die Rentnerin nutze seine Unaufmerksamkeit und drückte den Notrufknopf. Damit konnte sie den Täter in die Flucht zwingen. Er verließ das Haus, ließ dabei Brille und Tasche zurück und lief über die Lohbrügger Kirchstraße in Richtung der Straße Höperfeld.

Polizei sucht Zeugen

Die 80-Jährige erlitt bei dem Überfall einen Unterarmbruch und diverse Hämatome. Sie musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden, ist mittlerweile aber wieder entlassen worden.

Sie beschrieb der Polizei den Täter folgendermaßen:

Männlich, südländisches Erscheinungsbild, ca. 1,80m groß, schlank, Brillenträger, dunkel gekleidet, trug möglicherweise ein buntes Tuch schräg über den Oberkörper, dunkelblauer Mund-Nasen-Schutz, dunkles Cap, hat in bislang unbekannter Sprache gesprochen.

Wer etwas im Zusammenhang mit der Tat gesehen hat oder Hinweise zum Täter machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden. (agi)