RTL News>Rtl Nord>

Hamburg: Autofahrerin kracht in ein Treppenhaus

Dabei wollte sie nur einparken

Autofahrerin kracht in ein Treppenhaus

Autounfall
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug "Unfall" steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv
deutsche presse agentur

Eine Hamburgerin möchte eigentlich nur ihr E-Auto parken, doch das Manöver geht mächtig schief: Am Montagabend (23.5.2022) sucht sie einen Parkplatz – und kracht unverhofft ins Treppenhaus eines Wohnhauses. Sie und ihre drei Mitfahrer bleiben unverletzt.

Autofahrerin verwechselt Gas und Bremse

Beim Einparkversuch in der Dithmarscher Straße in Hamburg-Dulsberg verwechselt die Frau Gas und Bremse: Anstatt auf der anderen Straßenseite, gegenüber des Wohnhauses, einzuparken, düst sie in die entgegengesetzte Richtung – mitten auf ein Haus zu. Erst als die Hälfte ihres Wagens in die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses kracht, kommt sie mit dem Auto zum Stehen. Feuerwehr und Polizei werden alarmiert. Mit einem Rüstwagen holt die Feuerwehr den Wagen aus dem Treppenhaus – auch die beschädigten Bauteile werden heraus transportiert.

Unfall ist kein Einzelfall

Der Unfallwagen hat ein Automatikgetriebe, wie die meisten Autos, die in solche Unfälle verwickelt sind. In Hamburg kam es schon öfter zu Unfällen, weil die Fahrer das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt haben. (fst)