Museum sucht Name

Halb weiblich, halb männlich: Besonders seltene Krabbe in Maryland gefunden

Selten: Ein Bootsfahrer aus Maryland eine halb männliche und halb weibliche Krabbe gefunden.
Selten: Ein Bootsfahrer aus Maryland eine halb männliche und halb weibliche Krabbe gefunden.
© Delmarva Discovery Museum

04. Juni 2021 - 13:57 Uhr

Bootsfahrer aus Maryland findet seltene Krabbe

So eine Entdeckung wird ein Bootsfahrer aus Maryland wohl kein zweites Mal haben: Eine Krabbe, die sowohl männlich als auch weiblich zu sein scheint. So eine bilaterale gynandromorphe Krabbe wurde dort seit mehr als 15 Jahren nicht mehr gesichtet und ist deswegen jetzt auch eine Hauptattraktion in einem Museum.

Krabbe ist zweigeteilt

Mann mit Krabbe in der Hand
Jerry Smith fing die Krabbe und spendete sie dem Delmarva Discovery Museum.
© Delmarva Discovery Museum

Die blaue Chesapeake-Krabbe, die schätzungsweise drei Jahre alt ist, hat sowohl blaue als auch rote Klauen. Das sind typischerweise Färbungen, an denen man das Geschlecht der Krabbe erkennen kann. Männliche blaue Krabben haben blaue Klauenspitzen, während Weibchen rote Spitzen haben. Außerdem ist der Unterbauch der gefundenen Krabbe, an dem man am besten das Geschlecht erkennt, aufgeteilt in eine T-Form (männlich) und eine U-Form (weiblich). Das Bauchsegment des Weibchens ist also meist wesentlich breiter als das des Männchens. Die weibliche Bauchtausche dient als Brutraum für befruchtete Eier.

Bilateraler Gynandromorphismus, wie es in der Fachsprache heißt, ist bereits bei Hummern, Krabben, Schlangen, Schmetterlingen, Bienen und Vögeln beobachtet worden. Es kann bei der Krabbe möglicherweise durch die Wassertemperatur oder den Hormonspiegel im Mutterleib beeinflusst worden sein.

Lese-Tipp: Fischer holt seltenen Fang aus dem Meer

Krabbe mit verschiedenen Geschlechtern
Erkennen Sie's? Hier ist der Unterschied der rechten zur linken Seite zu sehen.
© Delmarva Discovery Museum

Museum sucht nach Name

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:
Krabbe im Museums-Becken
Hier lebt die seltene Krabbe jetzt.
© Delmarva Discovery Museum

Jetzt ist das seltene Tier im Delmarva Discovery Museum untergebracht, das jetzt nach einem Namen für den neuen Bewohner sucht. "Wir haben einen Vorschlagskasten und die Menschen können ihre Vorschläge, wie die Krabbe heißen soll, einbringen", sagt ein Experte für Tierhaltung des Museums der Dailymail.(mol)

Auch interessant