"Budget-Köngin" empfiehlt: Darum sollten Sie Angebote vermeiden!

Mutter ernährt fünfköpfige Familie mit weniger als 50 Euro die Woche

Danielle Ross plant den Wocheneinkauf für ihre Familie ganz akribisch.
Danielle Ross plant den Wocheneinkauf für ihre Familie ganz akribisch.
© Facebook

07. Dezember 2021 - 10:08 Uhr

Gesunde Ernährung zum Sparpreis - Sie zeigt wie es geht!

Eine fünfköpfige Familie samt Hund zu ernähren, das ist sicherlich nicht günstig. Von wegen, sagt Dreifach-Mama Danielle Ross aus Großbritannien. Sie gibt pro Woche höchstens 50 Euro für den Einkauf aus. Und wer jetzt denkt: Das kann doch nur Junkfood sein, irrt sich. Auf Facebook teilt sie sowohl Tipps und Tricks für alle Sparfüchse, als auch gesunde Rezeptideen.

Tipp 1: Niemals vom Einkauszettel abweichen!

Ja, es klingt einfacher als es ist, das stimmt. Aber wenn jemand weiß, wie man spart, dann "Budget-Königin" Danielle Ross. Ihr zufolge ist es der größte Fehler, von seiner Einkaufsliste abzuweichen. Also keine Spontanbesorgungen im Supermarkt machen, sondern schon vor dem Einkaufen überlegen, was die Familie diese Woche essen wird. Ganz wichtig dabei: Die Preise checken. "Früher habe ich Preise nachgeschaut, bevor ich überhaupt einkaufen gegangen bin", erklärt Danielle. Mittlerweile hat sie die Preise schon im Kopf.

Tipp 2: Angebote vermeiden!

Und genau weil Danielle die Preise schon so gut kennt, weiß sie, dass man sich von Angeboten nicht blenden lassen soll: "Angebote ermutigen Sie immer, Dinge für 2 Euro zu kaufen, die es von Hausmarken der Supermärkte für 60 Cent gibt". Wer also wirklich nur 50 Euro pro Woche für den Einkauf zahlen will, sollte auf Markenprodukte zu einem vermeintlichen Schnäppchenpreis verzichten.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Tipp 3: Benutzen Sie Gutscheine!

Statt nach Angeboten Ausschau zu halten, sollten Sie lieber Gutscheine suchen. "Es gibt immer eine Möglichkeit, einen Gutschein zu erhalten", sagt Danielle Ross. Ob Online oder in Werbeprospekten, wer wachsam ist, der kann hier eine Menge Geld sparen. Vor allem, wenn es um größere Besorgungen oder sogar Geschenke für die Kinder geht. Belohnungen immer nur mit Gutschein kaufen, ist der Tipp der Spar-Mutti.

Tipp 4: Mit den Kindern kochen!

Welche Eltern kennen es nicht: Kinder essen leider nicht alles, was auf den Tisch kommt. Vor allem, wenn Gemüse im Spiel ist. Auch unsere Spar-Mama Danielle kennt das: "Mein achtjähriger Ollie ist wirklich pingelig". Damit ihre Kinder auch das essen, was sie in ihrem 50-Euro-Wochenplan kauft, hat sie einen Trick: "Aber wenn er mit mir kocht, probiert er lieber neue Dinge aus, weil er es gekocht hat". Und falls die Kinder doch mal wählerisch sein sollten, dann mischt sie das Gemüse eben heimlich unter.

Noch ein Spar-Tipp der Britin: Statt Bolognese aus teurem Hackfleisch zu kochen, gibt sie auch mal Linsen in die Tomatensauce.

Tipp 5: Lunchboxen vorbereiten!

Die Spar-Mutti legt großen Wert auf gesunde Ernährung.
Die Spar-Mutti legt großen Wert auf gesunde Ernährung.
© Facebook

Damit der Sparplan auch wirklich alltagstauglich ist, sollte man vor allem auf eines verzichten: In den Mittagspausen essen gehen. Daher bereitet Danielle sowohl für ihre Kinder, als auch für ihren Mann täglich Lunchboxen vor. So isst die Familie gesund und dazu auch noch günstig. Damit es nicht langweilig wird, lässt sie sich immer etwas Neues einfallen: "Es müssen nicht nur Sandwiches sein, man kann sich so einfach mit zum Beispiel Pasta abwechseln". (mmü)