Zieht der Sender nach 17 Jahren den Stecker?!

Grey's Anatomy: Enttäuschung für Ellen Pompeo & Co.? Serie steht vor dem Aus

Ellen Pompeo dürfte ziemlich enttäuscht sein, sollten 17 Jahre harte Arbeit in einem abrupten Ende münden.
Ellen Pompeo dürfte ziemlich enttäuscht sein, sollten 17 Jahre harte Arbeit in einem abrupten Ende münden.
© picture alliance

15. März 2021 - 16:36 Uhr

Heftige Enttäuschung wird immer wahrscheinlicher

Diese Serie hat viele Erfolge gefeiert und echte Stars hervorgebracht: Katherine Heigl wurde durch die Show zum Star, der Song "Chasing Cars" zum Chart-Hit, als er im zweiten Staffelfinale spielte und Hauptdarstellerin Ellen Pompeo zur bestbezahlten Drama-Schauspielerin im amerikanischen Fernsehen. Grey's Anatomy – 17 Staffeln, 370 Folgen. Doch jetzt könnte alles vorbei sein – und zwar nicht, weil es die Serienmacher so wollen!

„Es ist schwierig und es ist nicht ideal"

Erfinderin Shonda Rhimes war sich stets sicher: Die Serie geht solange weiter, bis Ellen Pompeo keine Lust mehr hat. Doch jetzt schlägt die aktuelle Showrunnerin von "Grey's Anatomy", Krista Vernoff, ganz andere Töne an. In einem Interview mit "The Hollywood Reporter" erklärt sie über die aktuelle Staffel: "Ich plane ein Finale, das als Staffel- oder auch als Serienfinale funktionieren könnte." Denn momentan wüsste sie nicht, wie der Sender ABC über die Zukunft der Serie entscheiden wird – und ob man dem Drama ein plötzliches Ende setzt. "Es ist schwierig und es ist nicht ideal. Ich wäre gerne an einem anderen Punkt."

Zieht ABC einen plötzlichen Schlussstrich in Erwägung?

Inhaltlich arbeitet sich die aktuelle Staffel an der Corona-Pandemie ab, doch die realen Umstände der Krise, die sich auf die Produktion von "Grey's Anatomy" auswirken, legen den Serienmachern Steine in den Weg: "Es ist so kompliziert und schwierig die Produktion während der Pandemie fortzuführen", erklärt Vernoff im Interview. "Ich habe überhaupt keinen kreativen Platz, um mir vorzustellen, wie das kommende Jahr verläuft. Ich fokussiere mich ganz auf die aktuelle Staffel. Wenn ich dann weiß, ob es die finale Staffel ist oder nicht, dann kann ich mir wieder neue Dinge überlegen." Die Aussage kann als Kritik am Sender interpretiert werden, der die Serienmacher im Dunklen lässt.

Aktuell sieht es jedenfalls so aus, als ob "Grey's Anatomy" durchaus enden könnte – und zwar abrupt. Während man sich von Produktionsseiten aus sicherlich genug Vorlauf wünscht, um inhaltlich ein gutes Ende vorzubereiten, scheint ABC nach 17 Jahren einen plötzlichen Schlussstrich in Erwägung zu ziehen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Kehrt Kate Walsh vor Serienende zu "Grey's Anatomy" zurück?

Zuletzt hatte die Serie wieder bewiesen, wie viel Kreativität auch nach 17 Jahren noch möglich ist. So wurden gleich zwei verstorbene Charaktere zurückgebracht, Fans durften sich über Gastauftritte von Serienliebling Patrick Dempsey und von Schauspieler T. R. Knight freuen. Unterdessen hat auch Kate Walsh, die viele Jahre die Rolle der Adison Montgomery verkörperte, Interesse an einem Comeback verkündet. Bleibt abzuwarten, ob der Sender den Produzenten genug Zeit für diese Storyline gibt.

Grey's Anatomy gibt es auch auf TVNOW!

Auch wenn das Serien-Aus ziemlich unbefriedigend werden könnte, kann nichts die dramatischen Geschichten und emotionalen Erzählungen der vergangenen Staffeln wettmachen. Die ersten 15 Staffeln der Arztserie sind übrigens jederzeit auf TVNOW abrufbar.