Mehrere Produkte betroffen

Gefährliches Hundefutter! Pedigree und Chappi weiten Rückruf aus

Mehrere Hunde-Trockenfutter der Marken Pedigree und Chappi sind vom Rückruf betroffen.
© Mars GmbH/Mars Petcare

23. Februar 2021 - 11:22 Uhr

Schädliche Mengen an Vitamin D möglich

Achtung, Hundebesitzer! Wegen möglicherweise schädlicher Mengen an Vitamin D hat der Hersteller einige Trockenfutterprodukte für Hunde von Pedigree und Chappi zurückgerufen. Sie könnten dem Haustier gesundheitlich schwer schaden, wenn sie über mehrere Wochen verzehrt werden, teilt Mars Petcare mit.

Mehrere Produkte vom Ruckruf betroffen

Die folgenden Produkte von den Marken Pedigree und Chappi sind vom Rückruf betroffen, wie der Hersteller auf seiner Homepage mitteilt:

  • "Pedigree Adult mit Huhn und Gemüse, 15 kg Trockenfutter" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 10.02.2022
  • "Pedigree Adult mit Huhn und Gemüse, 7,5 kg Trockenfutter", MHD: 09.02.2022
  • "Pedigree Adult mit Huhn und Gemüse, 3 kg Trockenfutter", MHD: 6./15./16.02.2022
  • "Chappi Vollkost Brocken mit Rind und Vollkorngetreide, 10 kg Trockenfutter", MHD: 17. und 20.05.2022
  • "Chappi Vollkost Brocken mit Huhn und Vollkorngetreide, 10 kg Trockenfutter", MHD: 16. und 17.05.2022

Bereits am 21. Dezember 2020 wurde eine Charge Pedigree Vital Trockenfutter für kleine Hunde mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12. November 2021 zurückgerufen.

Bei Krankheitssymptomen sollte ein Tierarzt aufgesucht werden

Verbraucher, die diese Produkte gekauft haben, sollen sie nicht an ihren Hund verfüttern und sich an den Mars Kundenservice wenden. Wenn es verfüttert wurde und ein Tier Krankheitssymptome wie übermäßiges Trinken und Urinieren zeigt, soll ein Tierarzt aufgesucht werden.

"Wir arbeiten mit unseren Handelspartnern zusammen, um sicherzustellen, dass die zurückgerufenen Produkte aus den Regalen entfernt und nicht mehr verkauft werden", heißt es weiter.

Symptome bei zu viel Vitamin D

"Während Vitamin D ein essentieller Nährstoff für Hunde ist, kann die Einnahme erhöhter Mengen zu potenziellen Gesundheitsproblemen führen." Je nach Menge und Dauer der aufgenommenen Vitamin-D-Menge können Hunde Symptome wie Erbrechen, Appetitlosigkeit, erhöhten Durst, vermehrtes Wasserlassen, übermäßiges Trinken und Gewichtsverlust aufweisen. Bei sehr hohen Mengen Vitamin D kann es sogar zu ernsten gesundheitlichen Problemen, wie Nierenfunktionsstörungen, kommen.