Gefährliche Gruppendates: Bachelorette Jessica verletzt sich gleich zweifach

12. Juli 2017 - 16:44 Uhr

Jessica verletzt sich beim Wüstenbuggy fahren und Canyoning

Mit Vollgas durch die vierte Woche: Jessica lädt ihre verbliebenen Männer zu zwei rasanten Gruppendates ein. In Buggys rast sie mit ihnen zunächst durch den Wüstensand – später geht es durch die Stromschnellen eines Canyons. Was zunächst aufregend klingt und jede Menge Spaß macht, ist aber auch richtig gefährlich: Jessica verletzt sich gleich doppelt.

Beim Buggy-Wüstenrennen kippt Jessica um

Aua, das tut weh! Beim Buggyfahren verletzt sich Jessica am Bein.
Aua, das tut weh! Beim Buggyfahren verletzt sich Jessica am Bein.
© MG RTL D

In der Wüste kommt es zum großen Duell: Jessica hat Marco, David, Niklas, Arnold und Basti zum Buggyfahren eingeladen. Die Männer sind Feuer und Flamme. Eine schöne Frau in knappen Shorts, schnelle Wüste-Flitzer und jede Menge Testosteron. Läuft bei ihnen! Marco ergreift als Erster die Chance und nimmt auf Jessicas Beifahrersitz Platz. Endlich sieht Mr. Rheinland-Pfalz seine Chance gekommen, um der Bachelorette näher zu kommen. Doch dann das: Beim rasanten Rennen kippt der Buggy um – samt Jessica und Marco.

Schockiert kommen die anderen Männer sofort zur Hilfe. "Das war krass, als sie mit dem Buggy umgekippt ist. Ich habe gedacht, scheiße, was jetzt?", so David. Sofort versucht er, die vor Schmerzen schreiende Jessica mit Marco und Arnold aus dem Auto zu ziehen. Doch Jessica hat einen guten Schutzengel: "Mein Bein ist blau und hat ein dickes Ei rechts auf der Seite. Aber das wird schon." Als echte Powerfrau ist Jessica hart im Nehmen – und die Buggy-Tour geht weiter.

Michi beim Canyoning: "Ich dachte wirklich, Jessica ist ohnmächtig"

Auch beim Canyoning bekommt es Jessica heftig ab.
Auch beim Canyoning bekommt es Jessica heftig ab.
© MG RTL D

Doch damit nicht genug Abenteuer. Beim Gruppendate mit Andre, Johannes, Domenico und Michi geht es zum Canyoning. Jessica will sich ihrer größten Angst stellen. Sie hofft, dass die Männer ihr ein sicheres Gefühl geben, wenn sie sich gemeinsam den reißenden Fluss runtertreiben lassen. "Es gab das ein oder andere Hindernis, was wirklich schwer war. Da braucht man eine helfende Hand", erklärt Johannes. Nach seinem Kuss mit Jessica in der dritten Woche ist er noch immer verunsichert, wie sie zu ihm steht. Deshalb sucht er ihre Nähe, um für sie da zu sein.

Und tatsächlich kommt es zu einer Schreckenssekunde für die Bachelorette: "Ich bin auf einem Stein ausgerutscht und dann unter Wasser gekommen. Ich hatte das Gefühl, dass ich feststecke." Die Männer sind sofort zur Stelle. "Ich dachte wirklich, sie ist ohnmächtig. Sie hat keine Luft mehr bekommen. Wir sind alle gekommen und haben geholfen", so Retter Michi. Für Jessica endet auch das Date mit einer Verletzung: "Ich war froh, als ich da raus war."