Ein Glas und ein Teller ist alles was Sie dafür brauchen

Lifehack: Mit diesem simplen Trick bekommen Sie harte Butter blitzschnell weich

Wenn die Butter direkt aus dem Kühlschrank kommt, ist sie meistens steinhart.
© iStockphoto, 8vFanI

21. Dezember 2020 - 12:23 Uhr

Wie wird harte Butter schnell streichzart?

Wer kennt es nicht? Da will man sich am Morgen eine leckere Stulle schmieren, doch die Butter aus dem Kühlschrank ist zu hart. Bei dem Versuch das Streichfett auf das Brot zu schmieren, schwebt das Messer nicht leicht über die Schnitte drüber – wie wir es etwa aus der Werbung kennen – sondern lässt große Löcher im Brot zurück. Doch mit einem einfach Trick lässt sich dieses Problem zukünftig ganz einfach lösen!

Streichzarte Butter: So geht's!

Alles was Sie dafür brauchen ist ein Glas, eine Unterlage für die Butter – wie beispielsweise ein Teller oder ein Schneidebrett – und etwas heißes Wasser.

Dann gehen Sie folgendermaße vor:

  1. Stellen Sie das Glas in das Spülbecken ihrer Küche.
  2. Übergießen Sie das Glas mit heißem Wasser, wie etwa aus dem Wasserkocher, damit es schön heiß wird. Lassen sie das heiße Wasser ruhig ein bis zwei Minuten in dem Glas stehen.
  3. Kippen Sie anschließend das Wasser aus dem Glas und stülpen dieses über das Stück Butter, welches weich werden soll. Aber Vorsicht: Fassen Sie das heiße Glas am besten nur mit einem Handtuch an, damit Sie sich die Finger nicht verbrennen.
  4. Nach wenigen Minuten können Sie das Glas von der Butter runter nehmen. Egal ob für das Brot oder zum Backen, die Butter ist jetzt streichzart und lässt sich ganz einfach verarbeiten.