Beliebter Serienschauspieler

Fritz Wepper nach Tumor-OP auf Intensivstation: Sorge um "Um Himmels Willen"-Star

Sorge um Schauspieler Fritz Wepper Tumor-OP im Bauchraum
00:32 min
Tumor-OP im Bauchraum
Sorge um Schauspieler Fritz Wepper

30 weitere Videos

Fritz Wepper schon seit 2 Wochen im Krankenhaus

Nach einer Tumor-OP im Bauchraum soll Fritz Wepper (79) seit zwei Wochen auf der Intensivstation des Universitätsklinikums in Innsbruck liegen. Das bestätigte nun auch sein langjähriger Freund, Schönheitschirurg Prof. Werner Mang. Erst Anfang des Jahres war publik geworden, dass Fritz Wepper an Krebs erkrankt war, die Krankheit aber besiegt habe. Doch die heimtückische Krankheit kam zurück.

80. Geburtstag steht vor der Tür

Der „Um Himmels Willen“-Star hatte erst vor Kurzem eine Hautkrebserkrankung und die Behandlung von Metastasen öffentlich gemacht. Laut „BILD“-Informationen musste der 79-Jährige vor drei Wochen dann notoperiert werden. Dabei soll ihm ein Tumor im Bauchraum entfernt worden sein. „Ich hoffe, dass er es schafft. Denn ich wollte mit ihm den 80. Geburtstag feiern dieses Jahr“, so Mang zu RTL. Fritz Weppers runder Geburtstag steht am 17. August an.

Er habe zwei Herz-Operationen überlebt und kämpfe jetzt gegen eine Krebserkrankung. „Ich bin ihm ja schon ein paarmal von der Schaufel gesprungen“, zeigte sich Fritz Wepper kürzlich im Gespräch mit dem Blatt „Augsburger Allgemeine“ kämpferisch. Auch, wenn er aktuell noch auf der Intensivstation liegt, scheint sich der Schauspieler nach dem Eingriff allmählich zu erholen. Er sei auf dem Weg der Besserung, erklärte seine Schwägerin Anita Wepper gegenüber „BILD“.