RTL News>Die Bachelorette>

Franzose Alexandre kann die Bachelorette nicht von sich überzeugen

Franzose Alexandre kann die Bachelorette nicht von sich überzeugen

Alexandre legt viel Wert auf Zweisamkeit

Franzose Alexandre (32) aus Bonn verreist gerne und lebt drei Monate im Jahr in Brasilien. Er mag es, die Frauen zu verführen. Bei der Bachelorette kann er diesen Plan jedoch nicht umsetzen und scheidet in der ersten "Nacht der Rosen" aus.

Alexandre ist viel in der Welt unterwegs

Alexandre lässt bei Frauen gerne seinen französischen Charme spielen.
Alexandre lässt bei Frauen gerne seinen französischen Charme spielen.
RTL

Drei Monate im Jahr verbringt Alexandre bei seinem Vater auf dessen Anwesen in Brasilien und jobbt in dieser Zeit als Personal Trainer vor Ort.

Die übrige Zeit lebt der gebürtige Franzose mit seinem Husky "Flash" in Bonn. Dort arbeitet der 32-Jährige als Mitarbeiter in einem Marktforschungsinstitut für angewandte Sozialwissenschaft.

Alexandre ist körperbewusst, aber auch tollpatschig

In seiner Freizeit geht der besonnene Franzose gerne mit Freunden essen oder ins Kino, verreist und treibt fünf Mal die Woche Sport. Alexandre beschreibt sich als sympathisch: "Ich achte auf mich, bin körperbewusst – aber auch tollpatschig."

In einer Beziehung legt der zurückhaltende Mann mit dem leicht französischen Akzent viel Wert auf Zweisamkeit. Er mag es, die Frau zu verführen. Denn: "Stille Wasser sind tief."

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

So läuft es für Alexandre bei der Bachelorette

Schon nach der ersten "Nacht der Rosen" ist für Alexandre Schluss und er muss die Heimreise ohne Rose antreten.