Es kamen etwa 40 Angreifer

Mit Baseballschlägern und Eisenstangen: Familie in Bremen brutal attackiert

Foto: Archiv
Ein 56-Jähriger erlitt eine Platzwunde. (Symbolbild)
www.imago-images.de, imago images/Noah Wedel, Noah Wedel via www.imago-images.de

Rund 40 Männer sollen in Bremen-Blumenthal eine Familie angegriffen haben. Der Ursprung des Streits soll in einem Post in den Sozialen Medien liegen.

30-Jähriger ruft die Polizei

Es ist kurz vor 21 Uhr am Dienstagabend (28.3.) als der Notruf bei der Polizei Bremen eingeht. Etwa 40 Männer sollen seine Familie attackiert haben, sagt ein 30-Jähriger am Telefon. Sein Vater (56) habe eine Platzwunde am Kopf. Als die Einsatzfahrzeuge kurze Zeit darauf bei dem Anrufer eintreffen, ist die mutmaßliche Schlägerei schon wieder vorbei. Rettungskräfte kümmern sich um seinen Vater. Und die Beamten können noch einige Personen in der Umgebung finden, die wohl an der Attacke beteiligt waren. „Wir haben dann die Personalien aufgenommen und werden jetzt alle als Zeugen vernehmen“, erklärt ein Sprecher der Polizei im Gespräch mit RTL.

Baseballschläger, Eisenstangen und weitere Schlagwerkzeuge gefunden

Die Gruppe hätte mit Gegenständen auf sie geworfen und sie beleidigt und bedroht. So sagt es der 30-jährige Anrufer der Polizei vor Ort. Im Garten des Hauses seiner Familie in Bremen-Blumenthal liegen Baseballschläger, Eisenstangen und weitere Schlagwerkzeuge. Wem diese Waffen tatsächlich gehörten, kann die Polizei am Telefon mit RTL am Mittwochmorgen noch nicht sagen. Auch das Motiv für die heftige Auseinandersetzung sei noch nicht sicher geklärt. Doch nach ersten Vernehmungen soll es um die Veröffentlichung eines Musikvideos auf TikTok gegangen sein. Jetzt stehen Anzeigen wegen schwerem Landfriedensbruch, gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung im Raum. Die Polizei ermittelt. (jsc)