Zeugen finden Mann auf Straße

Tödliche Fahrerflucht - Polizei im Saarland jagt Autofahrer

 Einsatzwagen der Polizei
Der Fußgänger wurde von einem Auto erfasst und getötet (Symbolbild).
www.imago-images.de, imago images/Ralph Peters, Ralph Peters via www.imago-images.de

Die Polizei im Saarland jagt einen Totraser!

Ein 25-jähriger Fußgänger ist am zweiten Weihnachtstag im Saarland von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Nach dem Unfall floh der Fahrer.

Tödlicher Unfall in Nonnweiler: Passanten fanden 25-Jährigen an Landstraße

"Es läuft eine fieberhafte Suche", sagt Jürgen Albert von der Polizei Nordsaarland am Montagmittag zu RTL. Einen Verdächtigen gebe es noch nicht. Der Unfall ereignete sich in der Nacht zum Montag zwischen zwei Ortsteilen von Nonnweiler (Kreis Sankt Wendel). Andere Verkehrsteilnehmer fanden den 25-Jährigen schwer verletzt gegen 1:15 Uhr. Sie riefen den Notarzt, der nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen konnte.

Der Fußgänger sei nach ersten Erkenntnissen am rechten Fahrbahnrand gelaufen und dort von einem Wagen erfasst worden, berichtet Jürgen Albert. Die L330 sei eine übersichtliche Landstraße, einen Bürgersteig gebe es dort nicht. Er vermutet, der Unfall sei "höchstens eine Stunde", bevor die Passanten den 25-Jährigen fanden, passiert.

Fahrerflucht im Saarland: Polizei hofft auf Zeugen

Spuren und vor Ort sichergestellte Fahrzeugteile werden laut Polizei ausgewertet, ein Gutachten soll den Unfallhergang rekonstruieren. Die Ermittler suchen Zeugen, die Angaben über ein flüchtiges Fahrzeug machen können. Er hoffe, dass sich die Informationen über den Unfall schnell verbreiten, sagt Albert, "vor allem in den sozialen Medien".

Hinweise an die Polizei Nordsaarland unter Tel. 06871 / 90 010 oder über die Online-Wache des Landespolizeipräsidiums: www.onlinewache.saarland.de, Rubrik "Hinweis". (bst)