Intensiver Blick

Eye-Lighter: Das steckt hinter dem neuesten Make-up-Trend

Eye-Lighter: So funktioniert die neueste Lidschatten-Technik.
Eye-Lighter: So funktioniert die neueste Lidschatten-Technik.
© Getty Images, gilaxia

05. November 2021 - 6:42 Uhr

Mit der Eye-Lighter-Technik strahlen die Augen

In der Make-up-Welt gibt es regelmäßig neue Tricks und Trends. Der aktuellste Trend ist der "Eye-Lighter"-Trick. Mit diesem werden die Augen geschickt und elegant durch schimmernde Pigmente in Szene gesetzt. Wie diese Technik genau funktioniert und was Sie dafür benötigen, verraten wir.

Das ist beim Eye-Lighter zu beachten

Wichtig beim Eye-Lighting ist die Farbe der Pigmente. Die sonst eher intensiven Farben werden durch helle, kühle und fein-schimmernde Nuancen abgelöst. Besonders goldene und perlmuttfarbene Pigmente dürfen hier zum Einsatz kommen. Das Eye-Lighting hebt die Augen hervor, lässt diese optisch größer wirken und strahlen. Zusätzlich sehen Eye-Lighter-Looks natürlich aus und hauchen dem Gesicht – durch ihren Glow – Frische ein.

Eye-Lighter: So funktioniert der Auftrag

Eye-Lighter bietet viele verschiedene Tragemöglicheiten. Es können kleine Schimmer-Akzente im Augenwinkel, aber auch All-over-Looks, die über das gesamte Augenlid gehen, kreiert werden. Wer sich allerdings erst einmal langsam herantasten möchte, startet mit einem dezenten, einfarbigen Eye-Lighter-Look.

So funktioniert es:

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  1. Augenlid primen: Bevor Sie mit dem Lidschatten beginnen, tragen Sie zunächst einen cremigen Eyeshadow-Primer* auf das gesamte Augenlid auf. Dieser lässt die Farbpigmente lange haften und gleichzeitig besser strahlen. Wer ein intensiveres Augen-Make-up tragen möchte, nimmt einen Creme-Lidschatten* in einer ähnlichen oder derselben Farbe.
  2. Lidschatten auftragen: Tragen Sie nun mit einem fluffigen Blenderpinsel, wie dem Da Vinci Pinsel*, einen glänzenden Lidschatten* auf. Starten tun Sie im Augenwinkel, denn dort soll die Farbe am stärksten sein. Die schillernden Farbtöne sorgen an diesem Punkt für Dimension und lassen das gesamte Auge größer bzw. weiter wirken. Anschließend ziehen Sie die Farbe auf das Lid und blenden diese nach außen hin immer weiter aus, sodass das Gesamtergebnis weich und sanft aussieht.
  3. Mascara für den letzten Touch: Zu guter Letzt geben Sie noch etwas wasserfeste Mascara* auf die Wimpern. Diese betont die Wimpern elegant und sorgt für einen harmonischen Abschluss des glowigen Looks.

Achtung: Mit dem exklusiven Code LFXRTL erhalten Sie bis zu 27 Prozent auf Ihren Einkauf bei Lookfantastic.

Mehr Angebote bei kaufDA

Wenn der Eye-Lighter-Look heute Abend schon stehen soll und noch die richtige Mascara fehlt, empfehlen wir Ihnen, die Angebote Ihres lokalen Drogeriemarktes auf kaufDA* anzusehen. Eventuell finden Sie eine Rabatt-Aktion zu Ihrem Vorteil.

Darum darf Eye-Lighter in keiner Make-up-Routine mehr fehlen

Die Make-up-Welt bewegt sich immer mehr in Richtung Natürlichkeit. Wer zukünftig einen eher einfachen und doch besonderen Augen-Look favorisiert und gleichzeitig ein Trendsetter sein möchte, greift zur Eye-Lighter-Technik. Diese betont die Augen geschickt und lässt sie auf natürliche Weise strahlen. Eignen tut sich die Technik außerdem für jede Augenform und -farbe.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.