Bitteres "Bachelor in Paradise"-Aus: "Man kennt halt das Gefühl"

Dieser Ex-Bachelorette-Kandidat hat noch NIE eine Rose bekommen

Vadim muss "Bachelor in Paradise" sofort verlassen "Man kennt halt das Gefühl"
01:54 min
"Man kennt halt das Gefühl"
Vadim muss "Bachelor in Paradise" sofort verlassen

13 weitere Videos

„Bachelor in Paradise“ hat gerade angefangen, da hört es für einen Single auch schon wieder auf. Klar, irgendeinen muss es treffen – so funktioniert die Dating-Show schließlich. Doch, dass es ausgerechnet Vadim Vyskubov trifft, ist besonders bitter für den 31-Jährigen. Der „Bachelor in Paradise“-Kandidat erlebt damit nämlich ein Déjà-vu, wie wir oben im Video zeigen.

"Satz mit X, das war wohl nix"

2018 war Vadim einer von 20 Kandidaten, die um das Herz von Nadine Klein kämpften. Doch das Bachelorette-Abenteuer platzte für ihn schon am allerersten Abend. Nadine entschied sich nach dem Kennenlernen nämlich gegen Vadim, der ohne Rose die Heimreise antreten musste.

Im Interview vor der „Bachelor in Paradise“-Staffel hat Vadim darauf nochmal zurückgeblickt „Warum es mit der ersten Rose nicht geklappt hat, das muss man die Nadine Klein fragen. Aber ehrlich gesagt will ich die Wahrheit gar nicht wissen, weil die Wahrheit kann sehr schmerzvoll sein.“

Doch die erste Paradies-Folge zeigt: Vadim kann seinen Rosen-Fluch nicht brechen. Keine der Single-Ladys entscheidet sich in der ersten „Nacht der Rosen“ für ihn – und damit muss er wieder ohne die begehrte Blume abreisen. „Satz mit X, das war wohl nix. Das Leben geht weiter. Ich höre nicht auf, nach meiner Traumfrau zu suchen“, meint der 31-Jährige nach seinem Abschied.

Rosen scheinen Vadim einfach kein Glück zu bringen.
Rosen scheinen Vadim einfach kein Glück zu bringen.
RTL

"Bachelor in Paradise" ab dem 3. November auf RTL+