RTL News>Gesundheit>

Enzephalozele: Baby Babu kam mit halbem Kopf zur Welt

Enzephalozele: Baby Babu kam mit halbem Kopf zur Welt

Babu wurde mit Missbildungen geboren

Noch während der Schwangerschaft ahnten die Ärzte nicht, dass Babu mit einer so schweren Missbildung zur Welt kommen würde: Das indische Baby leidet unter Enzephalozele, einer seltenen Form des Neuralrohrdefekts. Der Defekt führt zu schlimmen Verformungen, die tödlich enden können.

Wie es um Babus Überlebenschancen steht und warum die Eltern nicht aufgeben wollen, erfahren Sie im Video.

Was ist Enzephalozele?

Enzephalozele tritt meistens gleich bei der Geburt auf und betrifft das Gehirn. Es handelt sich um eine Hemmungsfehlbildung mit fehlerhafter Gehirnanlage oder einer Schädellücke, durch die sich Teile des Gehirns nach außen wölben.

Die Enzephalozele tritt auf, wenn sich das Neurahlrohr nicht vollständig schließt. Das Neuralrohr ist ein schmaler Kanal, der sich in der dritten und vierten Schwangerschaftswoche faltet und schließt, um das Gehirn und das Rückenmark zu formen. Normalerweise werden Enzephalozelen direkt nach der Geburt gefunden. In manchen Fällen kann eine kleine Enzephalozele in der Nasen- und Stirnregion jedoch auch unentdeckt bleiben.

Wie entsteht Enzephalozele?

Enzephalozele ist genetisch bedingt. Das heißt: Familien, bei denen Fälle von Anenzephalie oder einer Spaltwirbelsäule vorliegen, haben ein höheres Risiko. Außerdem nehmen Forscher an, dass gewisse Umweltbelastungen vor und während der Schwangerschaft Gründe für die Missbildung sein können. Derzeit gibt es keine Behandlung, um Enzephalozele zu heilen.

Das US-amerikanische Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention schätzt, dass jedes Jahr ungefähr 375 Babys in den USA mit der Krankheit geboren werden.