Beide Teams nun mit drei Punkten nach zwei Spielen

Fummel-Schlenz-Traumtor beschert Russland den Sieg gegen Finnland

Aleksey Miranchuk (l.) erzielte das entscheidende Tor für Russland.
Aleksey Miranchuk (l.) erzielte das entscheidende Tor für Russland.
© AP, Kirill Kudryavtsev, TH SO

16. Juni 2021 - 17:01 Uhr

Russland gegen Finnland 1:0 (1:0)

Tore: 1:0 Miranchuk (45.)

Finnland und Russland mit drei Punkten ins Gruppenfinale

Nach dem historischen Triumph gegen Dänemark (1:0) hat die finnische Nationalmannschaft in ihrem zweite EM-Spiel ihrer Geschichte die erste Niederlage einstecken müssen. Gegen Russland verloren die Skandinavier mit 0:1. Ein Geniestreich von Aleksey Miranchuk sorgte dafür, dass beide Teams (Russland startete mit einem 0:3 gegen Belgien) mit jeweils drei Punkten ins letzte Spiel gehen und um das Weiterkommen bangen müssen.

Es war eine recht ereignisarme Partie am Mittwochnachmittag, aber das eine Tor, das gefallen ist, war ein echter Höhepunkt. Nach einem Doppelpass kam Miranchuk im gegnerischen Strafraum an den Ball, spielte einen Gegner auf dem Bierdeckel aus und schlenzte die Kugel wunderschön und unhaltbar für Finnlands Keeper Lukas Hradecky in den Winkel.

Der andere Höhepunkt fand vor dem Spiel statt: Die Finnen erinnerten noch einmal an die schrecklichen Szenen in Kopenhagen um Christian Eriksen. "Get well Christian!", prangte als Schriftzug auf den Aufwärmtrikots, die angesichts des Herzstillstandes des mittlerweile halbwegs wiederhergestellten Dänen-Stars ihren ersten EM-Sieg kaum hatten genießen können. (sho/sid)

Auch interessant