Elizabeth Olsen: Das Aufwachsen mit berühmten Schwestern war schwierig

Elizabeth Olsen
© BANG Showbiz

13. Januar 2021 - 19:00 Uhr

Elizabeth Olsen fand es "seltsam, mit berühmten Geschwistern aufzuwachsen".

Die 31-jährige Schauspielerin fand es schwierig, ständig Paparazzi um sich herum zu haben, als sie aufwuchs.

Doch das war etwas, mit dem sie leben musste, denn ihre älteren Schwestern, Mary-Kate Olsen und Ashley Olsen, waren zu der Zeit Kinderstars. Die beiden, auch die Olsen-Twins genannt, wurden mit der Sitcom 'Full House' Ende der 80er Jahre weltberühmt. Die Sendung lief in acht Staffeln von 1987 bis 1995. Der damit verbundene Ruhm beeinflusste auch das Leben von Elizabeth. Im Gespräch mit Jessie Ware im 'Table Manners'-Podcast erinnert sich die 'Windriver'-Darstellerin: "Es ist seltsam, damit aufzuwachsen. Der Paparazzi-Teil war der seltsame Teil, weil sie dir folgen und als Kind war es sehr beängstigend. Sie waren besessen davon, als sie 18 wurden."

Elizabeth wohnt derzeit mit ihrem Partner in Richmond, London und sie spielt mit dem Gedanken langfristig nach Großbritannien zu ziehen. Sie fügt hinzu: "Ich habe die tollste Zeit. Ich bin mit meinem Partner zusammen und wir sind in Richmond. Wir leben diesen britischen Traum, in diesem Haus in Richmond, direkt am Wasser. Wir wollen herausfinden, wie wir hier bleiben können […] wie wir legal hier leben können."

Allerdings warf Elizabeth den Londonern kürzlich vor, dass sie nicht auf die Richtlinien zum Coronavirus "hören".

BANG Showbiz