DSDS 2017: Das singen die Top-11-Kandidaten in der zweiten Mottoshow

Die Top 11 von DSDS 2017
Die DSDS-Top-11-Kandidaten Alphonso Williams, Ivanildo Kembel, Monique Simon, Chanelle Wyrsch, Maria Voskania, Armando Sarwony, Ruben Mateo, Noah Schärer und Sando Brehorst singen in der zweiten DSDS-Mottoshow 2017 ihre Lieblingssongs.

Die DSDS-Top-11-Kandidaten singen ihren Lieblingssong

Am Samstag, 15. April, ab 20. 15 Uhr stehen die Top-11-Kandidaten wieder live auf der großen DSDS-Bühne. Das Motto der zweiten Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar" 2017 lautet "Mein Lieblingssong".

Das sind die Songs der zweiten DSDS-Mottoshow

"Mein Lieblingssong" heißt das Motto der zweiten Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar" am Samstag, den 15. April 2017, 20.15 Uhr. Elf Kandidaten sind im Rennen und kämpfen um die Gunst der Zuschauer, die mit ihren Telefonanrufen entscheiden, wer eine Runde weiter kommt und wer nach Hause gehen muss.

In der zweiten DSDS-Liveshow werden drei Kandidaten mit den wenigsten Zuschauerstimmen den Wettbewerb verlassen müssen. Wer das sein wird, verkündet Moderator Oliver Geissen live am Ende der Mottoshow.


Die Top-10-Kandidaten, Wildcard-Gewinner Alphonso und ihre Lieblingssongs:

Alexander Jahnke (29) singt "Gewinner" von Clueso

Armando Sarowny (26) singt "Let Me Entertain You” von Robbie Williams

Chanelle Wyrsch (20) singt "Ich sterb für dich" von Vanessa Mai

Duygu Goenel (22) singt "Let's Get Loud" von Jennifer Lopez

Ivanildo Kembel (40) singt "Signed, Sealed, Delivered I'm Yours" von Stevie Wonder

Maria Voskania (29) singt "Ich bin wie du" von Marianne Rosenberg

Monique Simon (21) singt "Make You Feel My Love" von Adele

Noah Schärer (16) singt "I Need A Dollar" von Aloe Blacc

Ruben Mateo (20) singt "So Sick" von Ne-Yo

Sandro Brehorst (18) singt "Radioactive" von Imagine Dragons

Alphonso Williams (54) singt "Car Wash" von Rose Royce


Alles zu Deutschland sucht den Superstar

Janina el Arguioui kann keine Kinder bekommen

Schockdiagnose für den Ex-DSDS-Star

Janina el Arguioui kann keine Kinder bekommen