DSDS 2016: Marcella de Blasius macht die DSDS-Jury mit ihrer Eigenkomposition sprachlos

19. Januar 2016 - 17:09 Uhr

DSDS-Kandidatin Marcella: "Ich bin eine experimentierfreudige Frau"

Das Motto von "Deutschland sucht den Superstar" 2016 lautet "No Limits". Ein Motto, bei dem sich Kandidatin Marcella de Blasius wohl sofort berufen fühlte, denn die 25-Jährige gibt zu: "Ich bin eine experimentierfreudige Frau." Das lebt die Schweizerin normalerweise aber weniger auf der Bühne aus, sondern geht "auch schon mal ins Sex-Kino". Mit ihrer Eigenkomposition "MDB" kann sie die DSDS-Jury aber nicht überzeugen, sondern macht Dieter Bohlen, Michelle, Vanessa Mai und H.P. Baxxter eher sprachlos.

DSDS-Kandidatin Marcella de Blasius
Marcella de Blasius macht die DSDS-Jury "fassunglos"
© RTL / Stefan Gregorowius

Schon vor dem Auftritt von Marcella de Blasius rätselt die DSDS-Jury über den Namen der Kandidatin. Am Jurypult wird von Dieter Bohlen lachend spekuliert: "Der Spitzname ist dann Blasia." Marcella selbst bringt schließlich Licht ins Dunkel und erklärt, dass es sich bei Marcella de Blasius tatsächlich um einen Künstlernamen handelt. "Also wirklich wegen dem, was wir alle denken", fasst Michelle zusammen. "Ich habe ganz viele Fragen, aber die möchte ich hier jetzt lieber nicht fragen."

Marcella des Blasius macht die DSDS-Jury "fassunglos"

So ungewöhnlich der Name der DSDS-Kandidatin ist, so ungewöhnlich ist auch der Song, den sie bei "Deutschland sucht den Superstar" performt. "Ich singe eine Eigenkomposition: 'MDB', wie Marcella de Blasius", erklärt die 25-Jährige. Dabei setzt sie nicht nur auf einen eindeutig zweideutigen Text, sondern vor allem auf sexy Moves, mit denen sie besonders Poptitan Dieter Bohlen und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter bezirzen möchte. Die scheinen die Avancen der DSDS-Kandidatin allerdings gar nicht so anziehend zu finden und sind nach der freizügigen Performance erst einmal sprachlos.

Dieter Bohlen bringt es schließlich auf den Punkt: "Wow, das war nicht gut!" Dem können auch seine Jury-Kolleginnen Vanessa Mai und Michelle nur mit einem schockierten und knappen "Nein" zustimmen.

Scooter-Frontmann H.P. Baxxter findet da deutlich mehr Worte: "Ich bin fassungslos." Insgesamt bekommt Marcella de Blasius zwar vier "Nein"-Stimmen, nimmt es aber mit Fassung. "Die waren verstört. Ich glaube, ich war denen zu viel Frau", mutmaßt die DSDS-Kandidatin.