DSDS 2016: In der achten Castingshow warten tolle Stimmen und nackte Tatsachen

So wild geht es am 30. Januar weiter
So wild geht es am 30. Januar weiter DSDS 2016: Achte Castingshow 00:00:31
00:00 | 00:00:31

Micaela Schäfer und Aische ziehen blank

Die achte Castingshow von "Deutschland sucht den Superstar" 2016 hält für die Jury um Poptitan Dieter Bohlen, Michelle, Vanessa Mai und H.P. Baxxter wieder einige Überraschungen bereit. Von nackten Tatsachen bis hin zu penetranten Typen und tollen Stimmen ist alles dabei.

Micaela Schäfer und DSDS-Kandidatin Aische
Micaela Schäfer und DSDS-Kandidatin Aische

DSDS-Kandidatin Jessica Wochnik scheint sich zu denken: Wenn es mit der Stimme nicht ganz passt, lenke ich die Jury eben ab, indem ich sie auf die Tanzfläche ziehe. Doch das scheint nicht so richtig zu klappen: "Was ist los, Leute? Tanz doch", ruft sie während ihrer Performance. Und zumindest Dieter scheint wenig begeistert zu sein, schließlich könnte der Kommentar "Das ist doch kein Bierzelt" durchaus Jessica gelten.

In eine andere Richtung gehen hingegen DSDS-Kandidatin Aische und ihre Begleitperson Micaela Schäfer. Die beiden nehmen das Motto "No Limits" offensichtlich sehr genau und scheinen mit nackten Tatsachen überzeugen zu wollen. Da kann im Kandidatenraum von DSDS 2016 auch schon mal obenrum blank gezogen werden. Wie das wohl bei der Jury ankommt?

Dieter Bohlen lobt: "Das war Spitzenklasse!"

Einem DSDS-Kandidaten wird eine besondere Ehre zuteil: Er erhält von Scooter-Frontmann H.P. Baxxter den "Goldenen Scheißhaufen". Aber um wer hat den wohl verdient? Seine Jury-Kollegin Vanessa Mai leidet bei einem Auftritt auf jeden Fall: "Es tut so weh." Ob damit der Auftritt von Maik Ulrich gemeint ist? Er singt "Auf Uns" von Andreas Bourani, scheint aber nicht ganz im Takt zu sein.

DSDS-Kandidat Mark Hoffmann versucht unterdessen am Klavier sein Glück und singt den Sam-Smith-Hit "Stay With Me". Dieter Bohlens Urteil: "Das war Spitzenklasse!" Oder gilt das einem anderen Sänger? Den begehrten Recall-Zettel wollen sich auch Christina Hofmann, Kevin Brian Smith, Angelika Ewa Turo, Attila Talan und Christopher Göpner sichern. DSDS-Kandidatin Dajana Ernst hat sich sogar ein Disney-Lied ausgesucht, um die Jury zu überzeugen und das Rap-Duo Keven Gerber und Robin Said möchte mit ihrer Eigenkomposition punkten.

Wen die DSDS-Jury in der achten Castingshow von "Deutschland sucht den Superstar" 2016 dann aber tatsächlich in den Recall schickt, seht ihr am Samstag, den 30. Januar 2016, um 20:15 Uhr bei RTL.

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

DSDS-Castingauftakt in Frankfurt

Die Superstar-Suche geht wieder los!

"Deutschland sucht den Superstar" ging im Januar 2017 in eine neue Runde. In der 14. Staffel der erfolgreichen Musik-Castingshow waren keine musikalischen Grenzen gesetzt: Hip Hop, Rap, Reggae, Schlager, Pop oder Rock - frei nach dem Motto "No Limits" war wieder alles erlaubt. In der Jury saß wieder DSDS-Urgestein und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen und wurde von Schlagerstar Michelle und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter sowie erstmals von YouTube-Star Shirin David unterstützt. 2017 moderierte Oliver Geissen erneut die DSDS-Liveshows.

Die DSDS-Jury suchte auch 2017 wieder gute Charaktere, verrückte Typen, Internetpersönlichkeiten und Stimmen, die beim Zuhörer Gänsehaut verursachen. Getreu dem Motto gab es hierbei auch personell keine Vorgaben: Ob als Einzelperson, im Duett oder als Gruppe - "Deutschland sucht den Superstar 2017" blieb für alles offen. Die 33 besten Sängerinnen und Sänger reisten zum Recall nach Dubai, wo sie um den Einzug in die großen Mottoshows kämpften.

Die 13 besten Kandidaten aus dem Dubai-Recall zogen in die DSDS-Liveshows ein: Matthias Bonrath, Mihaela Cataj, Angelika Ewa Turo, Duygu Goenel, Ivanildo Kembel, Chanelle Wyrsch, Ruben Leon Mateo, Maria Voskania, Alexander Jahnke, Noah Schärer, Monique Simon, Sandro Brehorst und Armando Sarowny mussten als Top-13-Kandidaten bei den unterschiedlichsten musikalischen Themen ihre Vielseitigkeit beweisen. Mit einer DSDS-Wildcard wurde zudem Alphonso Williams als Top-10-Kandidat in die Liveshows gewählt und war ab der zweiten Liveshow dabei.

Alphonso Williams setzte sich auch im "DSDS 2017"-Finale gegen die verbliebenen drei Konkurrenten Alexander Jahnke, Maria Voskania und Duygu Goenel durch und wurde "Superstar 2017".

Alle Informationen zur 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "DSDS" finden Sie übrigens online bei TV NOW.