Todesursache noch unklar

Argentinien unter Schock: Fußballtalent Andrés Balanta (22) bricht im Training zusammen und stirbt

Andrés Balanta wurde nur 22 Jahre alt.
Andrés Balanta wurde nur 22 Jahre alt.
Imago Sportfotodienst

Der Fußball in Südamerika steht unter Schock! Mit dem 22-jährigen Kolumbianer Andrés Balanta stirbt ein großes Talent. Der defensive Mittelfeldspieler des argentinischen Erstligisten Atlético Tucumán war im Training zusammengebrochen. Was die Todesursache ist, ist noch unklar.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Playlist: 30 Videos

Hoffnungsspieler aus Kolumbien

Was für eine tragische Nachricht! Urplötzlich und ohne jede Vorwarnung war Balanta kollabiert. „Atlético Tucumán bedauert es, den Tod von Andrés Balanta bestätigen zu müssen“, teilte der Verein auf Twitter mit. Auch die Fußballverbände von Argentinien und Kolumbien reagierten bestürzt auf den überraschenden Tod des Mittelfeldtalents.

Balanta war 2021 mit dem Topklub Deportivo Cali kolumbianischer Meister geworden. Zuvor hatte er verschiedene Jugendabteilungen der kolumbianischen Nationalmannschaft durchlaufen und im Kader bei der U-20-Weltmeisterschaft 2019 in Polen gestanden. Zuletzt war Balanta an Tucumán ausgeliehen. Er bestritt sieben Spiele für den Klub aus dem Nordwesten von Argentinien.(tno)