Die Top 10 stehen fest

Top 10-Kandidaten DSDS 2010
Zu den glücklichen Top 10 gehören Mehrzad Marashi, Menowin Fröhlich, Manuel Hoffmann, Helmut, Orosz, Nelson Sangaré, Thomas Karaoglan, Kim Debkowski, Marcel Pluschke, Steffi Landerer und Ines Redjeb.

Überraschung bei DSDS – Die Jury enthielt sich der Stimme

Bei der ersten großen Live-Show ging es um den Einzug in die Mottoshows. Eigentlich sollten die Zuschauer sieben Kandidaten wählen und die Jury drei weitere bestimmen. Allerdings enthielten sich Dieter, Volker und Nina der Stimme und ließen alleine die Zuschauer entscheiden. Zu den glücklichen Top 10 gehören Mehrzad Marashi, Menowin Fröhlich, Manuel Hoffmann, Helmut, Orosz, Nelson Sangaré, Thomas Karaoglan, Kim Debkowski, Marcel Pluschke, Steffi Landerer und Ines Redjeb.

Den Anfang machte Steffi Landerer als Rockerbraut auf einer schweren Maschine. Im sexy Lederoutfit sang die Blondine 'I Love Rock’n Roll' in der Version von Britney Spears und bot der Jury schon zu Beginn ein optisches Highlight. Zwar gab es ein Kompliment von Dieter: "Ich wäre gern dein Motorrad gewesen", aber stimmlich konnte die 19-Jährige nicht ganz überzeugen. "Zu einer Rocknummer passt eine Rockstimme", erklärte Dieter und diese hatte Steffi seiner Meinung nach nicht.

Mit Aussehen konnte auch Maria Valencia punkten. Die Halbkolumbianerin sang 'Let’s Get Loud' von Jennifer Lopez und sorgte mit ihrem kurzen Glitzer-Kleid für große Augen bei Dieter und Volker. "Ich hatte meinen Höhepunkt visueller Art. Du bist die süßeste Überraschung bis jetzt. Du kommst charming rüber", schwärmte Bohlen. Doch auch Marias Stimme ließ bei der Jury einige Wünsche offen. Auch Kims gesangliche Leistung ließ in der ersten Live-Show stark nach. Dennoch reichte ihre Leistung für den Einzug in die Mottoshows.

Ines hingegen überzeugte Jury und Publikum mit dem Song "Release Me" von Agnes sowohl beim Aussehen als auch mit ihrer Stimme.

Thomas überzeugte als Rosenkavalier

Aber auch für Nina gab es einen optischen Leckerbissen. Nelson trat im Unterhemd vor die Jury und sang 'Let Me Love You' von Mario. Im Gegensatz zu seinen weiblichen Konkurrenten konnte der 24-Jährige auch mit Stimme überzeugen. "Du hast dich heute gut verkauft, gut präsentiert. Die Stimme war geil! Ich finde, du hast einen geilen Body. Was Maria für Volker und mich war, bist du für Nina“, lobte Dieter und Volker war von Nelsons Gefühl begeistert.

Überzeugend war auch der Auftritt von "Checker" Thomas. Mit dem Hit "My Girl" von den Temptations im Gepäck und im roten Seidenanzug zeigte er seine Entertainer-Qualitäten. Sowohl beim Publikum als auch bei Jury kam der 16-Jährige gut an. Nina bekam von ihm eine Rose geschenkt und lobte Thomas’ Performance. Auch Volker war von dem Rosenkavalier begeistert: "Es gibt bessere Sänger als dich, aber wenige die so unterhalten können". Für diese überraschend gute Leistung gab es von Bohlen ein Überraschungsei.

Einen überraschenden Auftritt lieferte auch Lehramtstudent Dirk. Zwar hat Dieter seine Interpretation des Beatles-Klassikers 'Yesterday' nicht so gut gefallen wie das Original, aber Volker sah eine klare Weiterentwicklung des Kandidaten. Trotzdem reichten die Zuschauerstimmen für Dirk nicht aus.

Während Naomi mit ihrem ersten Live-Auftritt im Gegensatz zum Recall nicht glänzen konnte, gewann Menowin wieder einmal die Juryherzen für sich. Aber auch das Publikum konnte der 22-Jährige in seinen Bann ziehen. Nach seiner Interpretation des Songs „I’ll be there“ von den Jackson 5 gab es Zugaberufe. "Du hast eine total geile stimme, du siehst total geil aus auf der Bühne", schwärmte Volker. Die Zuschauer waren der gleichen Meinung und wählten Menowin in die erste Mottoshow.

Mehrzad setzte der Sendung die Krone auf

Die Top 10 stehen fest

Marcel und Céline konnten zwar nicht mit ihrer Stimme verzaubern, aber dafür mit Sympathie. Céline punktete wie auch im Casting mit ihrem "Knuddelfaktor" und nach Marcels Auftritt als Bullenreiter urteilte Bohlen: "Ich hatte immer ein Herz für Plüschi. Du bist völlig gehemmt und du kannst nicht singen. Aber ich hab dich einfach lieb." Auch das Publikum hatte Marcel wohl sehr lieb und ließ 19-Jährigen eine Runde weiter.

Kevin konnte stimmlich nicht ganz überzeugen. Besonders die Songauswahl wurde von der Jury kritisiert. Dafür lobte Dieter den 17-Jährigen als den besten Tänzer aller DSDS-Staffeln. Für die Zuschauer reichte die anspruchsvolle Choreographie jedoch leider nicht aus.

Im Gegensatz zu Kevin konnte Manuel zwar nicht mit seiner Performance punkten, aber seine Stimme kam bei der Jury gut an. Besonders Nina war von seiner "wahnsinnigen" Stimme angetan. Die Zuschauer waren der gleichen Meinung.

Für Rocker Helmut war die erste Live-Show ebenfalls ein großer Erfolg. Mit 'Summer of 69' von Bryan Adams kam er sowohl bei der Jury als auch beim Publikum an.

Ein Ticket in die nächste Runde gab es ebenfalls für Mehrzad, der mit dem Song 'Und wenn ein Lied' der Sendung laut Dieter "die Krönung aufsetzte". Für seinen Auftritt gab es sogar eine Umarmung vom Poptitan: "Du triffst die Töne wie mit dem Navi-Gerät."

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

DSDS-Castingauftakt in Frankfurt

Die Superstar-Suche geht wieder los!

DSDS 2018: Die 15. Staffel "Deutschland sucht den Superstar" bei RTL

"Deutschland sucht den Superstar" feiert 2018 großes Jubiläum: Im Januar geht die beliebte Castingshow in die 15. Runde. Auch in der Jubiläumsstaffel werden wieder Sänger und Sängerinnen jeglicher Musikrichtungen gesucht: Von Schlager, Pop und Reggae über Rap bis hin zu Rock ist bei DSDS jedes Talent willkommen.

Die DSDS-Jury macht sich auch in der 15. Staffel wieder auf die Suche nach unentdeckten Gesangstalenten, außergewöhnlichen Stimmen und spannenden Persönlichkeiten. Für die DSDS-Castings holt sich Poptitan und DSDS-Urgestein Dieter Bohlen diesmal drei neue Jury-Kollegen an seine Seite, die ihn mit reichlich Erfahrung im Musik-Business unterstützen. Mit von der Partie sind 2018 Carolin Niemczyk, Frontfrau des Elektropop-Duos 'Glasperlenspiel', DJ und Musikproduzent Mousse T. sowie die preisgekrönte Schlager-, Musical- und Popsängerin Ella Endlich, die mit 'Küss mich, halt mich, lieb mich' ihren bisher größten Hit landete. Außerdem wird die Zweitplatzierte der ersten DSDS-Staffel, Juliette Schoppmann, die Kandidaten in der neuen Staffel als Vocal Coach unterstützen und ihnen mit wertvollen Tipps zur Seite stehen.

Bei DSDS 2017 setzte sich Alphonso Williams im großen Finale gegen seine Mitstreiter durch und wurde vom Publikum zum 'Superstar 2017' gewählt. Wer wird in Staffel 15 die DSDS-Jury und das Publikum mit seiner Stimme begeistern und in Alphonsos Fußstapfen treten? Das erfahren Sie ab Januar 2018 bei RTL. Parallel zur TV-Ausstrahlung können Sie “Deutschland sucht den Superstar“ übrigens auch online im RTL-Live-Stream bei TV NOW sehen.

Alle Informationen zur 15. Staffel von '“Deutschland sucht den Superstar“ sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von “DSDS 2018“ gibt's zum nachträglichen Abruf online bei TV NOW und in der TV NOW App.