Die Bachelorette: Alisa und Philipp überwinden beim House-Running ihre Angst

27. August 2015 - 8:49 Uhr

Philipp: "Mir geht ganz schön die Muffe!"

Nach den vergangenen Homdates in Deutschland, treffen die Bachelorette und die drei verbliebenen Kandidaten sich jetzt im mehr als 12.000 Kilometer entfernten Thailand zu den Dreamdates. Nach einer ziemlich feuchten Bootstour hat Alisa mit Kandidat Philipp einen besonderen Nervenkitzel geplant.

Die Bachelorette: Alisa und Philipp überwinden beim House-Running ihre Angst
© RTL

Bei "Die Bachelorette" 2015 muss Polizist Philipp beim Dreamdate mit Alisa wieder extrem viel Mut beweisen. Die Bachelorette hat für ihr Date mit Philipp das sogenannte "House-Running" geplant. Dabei müssen die beiden, an einem Seil gesichert, die Fassade eines Hochhauses runterlaufen. Philipp ist nicht ganz wohl bei dem Gedanken sich darauf einzulassen. "Wenn ich mir vorstelle, da jetzt ungefähr 30 Stockwerke runterzulaufen, geht mir doch schon ganz schön die Muffe", gibt der Berliner offen zu. Auf dem Dach des Hauses angekommen wagen beide dann einen Blick in die Tiefe. "Boah", rufen sie respektvoll aus.

Philipp versichert sich noch einmal bei Alisa: "Und du überlegst da keine Minute?" "Natürlich machen wir das", erwidert Alisa. Philipp steht die Angst ins Gesicht geschrieben. "So mal am Strand liegen, ein bisschen reden. Das ist nicht so deins, oder?", erkundigt sich der 27-Jährige erneut. Doch für Alisa steht der Entschluss fest: "Wir machen das!"

Alisa: "Oh nein, ich will noch nicht sterben"

Dann setzten sich beide, gut in Sicherheitsgurte verpackt, an den Rand des Daches. Jetzt erst wird offenbar auch der Bachelorette bewusst, worauf sie sich eingelassen hat. Sie schreit: "Oh, mein Gott." Ihr Atmen wird schwerer und schneller. "Ich kann das nicht. Ich kann das nicht", wiederholt sie mehrfach. "Oh nein, ich will noch nicht sterben", ruft sie noch einmal laut aus und dann geht es auch schon los. Sie und Philip werden langsam in die Tiefe gelassen. Philipp versucht die vor Angst kreischende Alisa zu ermutigen: "Beruhig dich. Alles gut. Alles gut." "Philipp, bleib bei mir", und "Mamaaaa!", ruft die Bachelorette immer wieder.

Doch dann haben die beiden wieder Boden unter den Füßen und sind sehr erleichtert. "Philipp hat mir ein sicheres Gefühl gegeben. Er hat mir immer gut zugesprochen, er hat meine Hand genommen und sich sehr um mich gekümmert." Nach diesem krassen Adrenalin-Kick können sich die Zwei auf ein wunderschönes und vor allem entspanntes Dinner freuen.