Die Bachelorette 2015: Kandidat Alex küsst Alisa beim Dreamdate

13. Oktober 2015 - 13:29 Uhr

Alisa: "Küss mich das nächste Mal einfach sofort"

"Bachelorette" Alisa und Kandidat Alex treffen sich in Chiang Mai zu ihrem Dreamdate. Pünktlich als die beiden bei ihrem Picknick von einem Regenschauer überrascht werden, trottet ein Elefant heran. Alex erkennt die Besonderheit des Moments: "Das ist ein super Moment! Jetzt kommt so ein richtig schöner Tropenregen, und da ist ein Elefant, und wir haben einen Schirm." Also fackelt er nicht lange, sondern fragt Alisa offen heraus: "Wollen wir uns einen Kuss geben?" Doch mit ihrer Antwort hat er wohl nicht gerechnet. "Ne!", kontert sie keck und fängt an zu lachen. "Küss mich das nächste Mal einfach sofort", fordert sie den verdutzten Berliner auf. Der wollte beide eigentlich nur davor bewahren, dass er etwas macht, dass die Bachelorette vielleicht gar nicht mag, doch diese Ansage wird er sich merken.

Die Bachelorette 2015: Alisa und Alex erleben beim Dreamdate einen wunderschönen Tag
Bachelorette Alisa und Kandidat Alex kommen sich beim Dreamdate in Chiang Mai endlich näher
© RTL

Auf dem Elefantenrücken geht es nun quer durch den thailändischen Dschungel. Diese Zeit möchte Alex nutzen, um Alisas Eigenarten zu ergründen. Zur Kenntnis genommen hat er bei ihr jedenfalls schon ihren Ehrgeiz, und dass in ihr ein kleiner Besserwisser steckt. "Ein kleiner?", schmunzelt Alisa über die scheinbar untertriebene Einschätzung dieser ihrer Eigenart.

"Los geht's, fahren wir zum Altar."

Am Ende des Elefanten-Ausritts entdeckt Alex einen coolen Jeep. Er prophezeit ihr: "Du weißt, ich muss dich dann heiraten, wenn ich den fahren darf." Auch hier ist die schöne "Bachelorette" nicht auf den Mund gefallen und antwortet neckisch: "Los geht's, fahren wir zum Altar."

Also steigen die beiden ein und es geht los. Doch die Fahrt dauert nicht lange, denn irgendwann hält Alex abrupt an, beugt sich über Alisa und fordert: "Knutsch mich jetzt!" Das ist offensichtlich genau das, was die "Bachelorette" sich von dem 29-Jährigen gewünscht hat, und so stößt er auch nicht auf Gegenwehr. Lange dauert der Kuss allerdings nicht an, doch das ist für Alex auch erstmal irrelevant. "Jetzt ist das Eis wenigstens gebrochen", stellt er zufrieden fest, bevor sie die Fahrt fortsetzen.