Die Bachelorette 2015: Alex und Patrick bekommen eine Rose

27. August 2015 - 13:38 Uhr

Alisa schwärmt: "Es fühlt sich alles so vertraut an"

Zu den Dreamdates bei der "Bachelorette" 2015 haben es Philipp, Alex und Patrick geschafft. Die drei Single-Männer können sich jeweils auf einen ganzen Tag allein mit Alisa freuen und die schöne Berlinerin in den kostbaren Stunden der Zweisamkeit nochmal ein bisschen besser kennenlernen und versuchen, sie von sich zu überzeugen. Am Ende können aber nur zwei Männer eine Rose für das Finale überreicht bekommen.

Die Bachelorette 2015: Die Entscheidung in der siebten Nacht der Rosen
Patrick und Alex kommen in der siebten Nacht der Rosen weiter
© RTL / Stefan Gregorowius

Für das erste Dreamdate sich Bachelorette Alisa mit Kandidat Philipp in Bangkok, wo sie sich beim "House-Running" unter höchstem Adrenalin vom Hochhaus abseilen. Anschließend genießen sie ein romantisches Abendessen über den Dächern der Stadt, bevor es sich die beiden auf der Couch bequem machen und Alisa sich an Philipp kuschelt. Endlich nutzt der 27-Jährige seine Chance und küsst sie. Die Bachelorette lässt es zu und Philipp darf sogar über Nacht bleiben. "Ich mag ihn sehr und es fühlt sich alles so vertraut an, deswegen wollte ich noch mehr Zeit mit ihm verbringen", erklärt die "Bachelorette" ihre Entscheidung, Philipp mit aufs Hotelzimmer zu nehmen.

Das zwei Dreamdate wartet bereits. Es geht weiter nach Chiang Mai: Mit Alex. Er darf neben Alisa auf dem Rücken eines Elefanten Platz nehmen und gemeinsam reiten die beiden durch den tropischen Dschungel Thailands. Im Anschluss geht es mit einem Jeep weiter. Auch der "Bachelorette"-Kandidat Alex möchte das Dreamdate scheinbar nutzen, um Alisa näher zu kommen und hält kurzerhand mit dem Jeep an, um sie zu küssen. "Ich hab einfach die Chance genutzt, sie zu küssen, hab sie damit auch total überrumpelt, aber ich musste es einfach riskieren", gibt der Single-Mann anschließend zu. Doch so viel Mut scheint der "Bachelorette" zu gefallen. Auch im Pool einer herrlichen Villa geht es küssend weiter. Hier darf auch Alex die Nacht mit Alisa verbringen.

Die vorletzte Entscheidung der "Bachelorette"

Für das dritte Dreamdate begrüßt Bachelorette Alisa Kandidat Patrick in Phuket. Die beiden toben sich zunächst beim Jetskifahren ordentlich aus und Patrick genießt es, Alisa ein wenig näher kommen zu können: "Es war schon ein gutes Gefühl!" Für mehr ist der Bayer aber noch zu schüchtern. Erst, als sich die "Bachelorette" später in seine Arme kuschelt und davon schwärmt, wie toll selbstbewusst er am Anfang gewirkt hat, fasst er sich ein Herz und küsst seine Angebetete. Auch er wird von Alisa gebeten, über Nacht zu bleiben.

In der siebten Nacht der Rosen hat die "Bachelorette" schließlich die Qual der Wahl: Hinter ihr liegen drei traumhafte Tage mit drei unvergesslichen, romantischen Dates und vor ihr liegen lediglich zwei Rosen zum Verteilen. Als Erster darf sich Patrick über eine der beiden Rosen freuen, während Philipp und Alex zittern. Am Ende ist es Alex, der sich über die vorletzte aller Rosen freuen darf. Philipp ist sichtlich enttäuscht, wird aber von Alisa noch nach draußen begleitet. "Die Bachelorette" erklärt ihm, wie leid es ihr tut, und versichert ihm: "Ich hab dich wirklich gern und ich hab dich wirklich lieb." Doch sie fügt auch hinzu: "Ich hab einfach gemerkt, dass das nicht reicht."

Polizist Philipp verlässt kurz vor dem Finale die "Bachelorette" und Alex und Patrick dürfen sich darauf vorbereiten, Alisas Eltern kennenzulernen.