2018 M12 27 - 16:26 Uhr

Partnerlose haben angeblich den besseren Sex und sind schlanker als Vergebene

Singles sollen glücklicher und vor allem weniger einsam sein – das hat eine US-Forscherin herausgefunden. Schon erstaunlich, oder? Es heißt ja auch, Singles hätten den besseren Sex und seien schlanker. Aber stimmt das echt? Wir sind den größten Single-Mythen auf den Grund gegangen. Paartherapeutin Sarah Neu erklärt im Video, was wirklich an den Vorurteilen dran ist.

Singles sind flexibler

Singles sind einsam? Von wegen! Eine im "Journal of Social and Personal Relationships" veröffentlichte Studie zeigt, dass Singles besser in ihr soziales Umfeld integriert und somit glücklicher und weniger einsam sind als Vergebene. Der Grund: Wer nicht in einer Beziehung oder in einer Ehe lebt, ist oft flexibler. So ist eine spontane Verabredung zum Kaffee oder ein Kurztrip am Wochenende bei Singles eher mal drin.

Also, liebe Singles: Alleinstehend heißt nicht gleich einsam - im Gegenteil!