Der Bachelor 2016: Leonard und Leonie sind getrennt

11. April 2016 - 11:30 Uhr

Leonard: "Ich habe das Gefühl, dass irgendwas fehlt"

Nach dem traumhaften Finale in Miami lüften Leonard und Leonie das Geheimnis um ihren Beziehungsstatus. In "Der Bachelor – Nach der letzten Rose" erzählen sie, dass die beiden leider kein Paar mehr sind. Sie haben sich getrennt.

Der Bachelor 2016: Zwischen Leonard und Leonie hat es nicht weiter gefunkt
Zwischen Leonard und Leonie hat es nicht weiter gefunkt

Nach der letzten Nacht der Rosen war Leonie überglücklich und dachte "jetzt geht es erst richtig los". Sie ahnte noch nicht, dass dies bereits der Anfang vom Ende war. Für sie war das genau der richtige Zeitpunkt, an dem alles starten sollte, was sie sich immer gewünscht hat. "Ich hab vorher nie damit gerechnet, dass ich auf einen Mann treffe, der mich so interessiert. Den ich so toll finde und auch so anziehend, dass ich mich einfach drauf einlasse. Ich hatte auch irgendwie die Erwartung, dass ich ihn noch besser kennenlernen kann, doch ich wurde schnell eines Besseren belehrt", gibt die Handelsfachwirtin enttäuscht zu.

Leonard war zwar fasziniert von der 25-Jährigen. "Wir hatten in Miami eine tolle Zeit. Dann sind wir nach Deutschland zurückgekehrt und haben uns auch nochmal heimlich getroffen", schwärmt er erst. Doch dann gibt er zu: "Ich habe schnell gemerkt, dass es nicht das ist, was es sein sollte. Ich hab ihr das bei unserem Wiedersehen auch gleich offen und ehrlich gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass da irgendwas zwischen uns nicht passt. Dass da irgendwas fehlt."

Leonie: "Jetzt soll das alles nichts gewesen sein?"

Als Leonie klar wurde, dass der Traum vom Traummann geplatzt war, brach für sie eine Welt zusammen. "Jetzt hat er sich für dich entschieden und jetzt soll das alles nichts gewesen sein? Ich dachte, ich bin im falschen Film. Auch für den Bachelor war diese Situation ernüchternd: " Ich hab sie kennengelernt. Ich hab gedacht, da könnte etwas draus entstehen. Denn ich fand sie toll. Ich fand sie aufregend. Und ich hab mir gewünscht, dass da was entsteht. , Aber das ist leider nicht passiert."

Für die Bachelor-Kandidatin ist es schwierig. Sie hat versucht sich zu öffnen und dann wird sie von Leonard abgewiesen. "Das ist genauso gekommen, wie ich es eigentlich nicht wollte", gibt sie zu und kämpft dabei mit den Tränen. Für sie ist das Thema Leonard abgehakt, obwohl sie sich dann doch noch ein ganz kleines Türchen offen lässt. "Wenn er sich nochmal richtig ins Zeug legen würde. Wenn er sagen würde 'Ich krieg dich nicht mehr aus dem Kopf und ich möchte mehr Zeit mit dir verbringen', dann würde ich schon drüber nachdenken", gibt sie lachend zu.