Der Bachelor 2015: So schaffte es Oliver Sanne vom Mr. Moppel zu Mr. Germany

"Der Bauch muss in die Arme"

Oliver Sanne ist "Der Bachelor" und das, obwohl er vor acht Jahren noch stolze 120 Kilogramm auf die Waage brachte. Doch so wollte er nicht länger aussehen, zog die Notbremse und sagte den Kilos den Kampf an …

Der Bachelor 2015: Mr. Moppel zu Mr. Germany
Oliver Sanne ist der neue Bachelor und Mr. Germany. Doch er sah nicht immer so gut aus. © RTL

Der neue Bachelor Oliver Sanne wog noch vor wenigen Jahren stolze 120 Kilogramm. Nachdem sein Bruder ihn motivierte, nahm der heutige studierte Fitnessökonom die Herausforderung an und nahm mit Disziplin und eisernem Willen in kurzer Zeit satte 30 Kilo ab: „Meine Motivation war damals mein eigenes Spiegelbild, die Fotos von früher. Mit der großen Wampe sozusagen und da habe ich mir gesagt, so willst du nicht mehr aussehen. Das muss umgewandelt werden, der Bauch muss in die Arme und dafür habe ich dann gekämpft." Sieben Tage pro Woche trainierten die Brüder und das mit Erfolg. Heute betreibt er eine eigene Sportfirma - der Weg zurück - für ihn undenkbar. "Ich trage extra ein Foto von mir mit dem Gewicht von früher im Geldbeutel, wo man das sieht und das wirkt natürlich abschreckend, wenn ich im Restaurant irgendwas Fettes bestellen möchte", gesteht der 28-Jährige. Die Anerkennung für seinen großen Erfolg gab es dann 2014: Aus Mr. Moppel wird Mr. Germany!

"Jeder kann was erreichen, wenn er Disziplin hat."

Heute ist der ehemals übergewichtige junge Mann ein erfolgreicher Fitnesstrainer, der anderen Menschen dabei hilft, sich fit und gesund zu halten. "Jeder kann was erreichen, wenn er Disziplin hat. Das muss jetzt nicht unbedingt der Titel Mr. Germany sein. Aber ich denke, wer selber mit sich im Einklang ist, der geht auch glücklicher durchs Leben."

Welche Kandidatinnen in Kalifornien von diesem ausgeglichenen Bachelor wohl eine Rose bekommen? Zu sehen immer mittwochs, 20.15 Uhr.

Alles zu Der Bachelor

BACHELOR - VIDEOS

So fühlt sich Svenja nach Daniels Abfuhr

"Es trifft mich einfach immer wieder"

So fühlt sich Svenja nach Daniels Abfuhr