Die 77-Jährige wird behandelt

Conchata Ferrell: Berta aus „Two and a Half Men“ erleidet schweren Herzinfarkt

"Two and a Half Men"-Star Conchata Ferrell kämpft mit ihrer Gesundheit.
© imago images/PicturePerfect, imago stock&people via www.imago-images.de, www.imago-images.de

18. Juli 2020 - 8:53 Uhr

Schauspielerin Conchata Ferrell seit Wochen in Behandlung

Viele kennen Conchata Ferrell (77) als schlagfertige Haushälterin "Berta" von "Two and a Half Men". Nach dem Ende der Erfolgsserie zog sich die Schauspielerin zurück. Jetzt gibt es Neuigkeiten aus ihrem Umfeld, aber leider keine guten: Wie ihr Ehemann Arnie dem US-Nachrichtenportal "tmz" berichtet, erlitt die 77-Jährige vor kurzem einen Herzinfarkt.

„Two and a half Men“-Star musste nach Herzinfarkt auf Intensivstation

Im Mai wurde Conchata ins Krankenhaus gebracht, weil es ihr nicht gut ging. Zuerst brachte man ihren Gesundheitszustand mit einer Niereninfektion, die Ende 2019 bei ihr diagnostiziert wurde, in Verbindung. Als sie auf der Intensivstation lag wurde ihr Zustand jedoch schlechter, berichtet ihr Mann Archie jetzt im Interview. Die 77-Jährige erlitt einen Herzinfarkt, der laut Archie circa zehn Minuten anhielt.

„Sie kann nicht reden oder kommunizieren“

Aktuell befinde sich seine Frau auf einer Beatmungsstation in einem speziellen Behandlungszentrum. Hier sei sie an ein Beatmungsgerät sowie eine Dialyse angeschlossen. Leider kann Archie Conchata aufgrund der Corona-Pandemie nicht besuchen. Er stehe aber im regen Austausch mit dem medizinischen Personal. "Uns wurde gesagt, dass sie stabil und nur halb bei Bewusstsein sei. Sie bekomme mit, was um sie herum passiert, könne jedoch nicht sprechen oder kommunizieren. Es dauert noch eine Weile, bis es ihr wieder besser geht. Wir können nichts dafür machen, damit es schneller geht. Wir hoffen das Beste", so der Ehemann der Schauspielerin.