Schlimme Szene überschattet Spieltag

Horror-Crash in der Bundesliga - Schwere Gehirnerschütterung bei Baumgart

Timo Baumgartl musste auf der Trage und mit Halskrause vom Platz gebracht werden. Fabian Klos, mit dem er zusammenprallte, begleitete ihn.
Timo Baumgartl musste auf der Trage und mit Halskrause vom Platz gebracht werden. Fabian Klos, mit dem er zusammenprallte, begleitete ihn.
© dpa, Andreas Gora, tba

25. September 2021 - 18:40 Uhr

Baumgartl verletzt sich

Was für eine Schock-Szene! Am Samstagnachmittag wurde der Bundesliga-Spieltag von einem schlimmen Unfall beim Spiel Union Berlin gegen Arminia Bielefeld überschattet. Bielefeld-Verteidiger Timo Baumgartl musste danach mit einer Trage und Halskrause vom Platz gebracht werden.

Klos und Baumgartl prallen übel zusammen

Timo Baumgartl vom 1. FC Union Berlin hat sich im Bundesliga-Spiel gegen Arminia Bielefeld möglicherweise schwerer am Kopf oder Nacken verletzt. Der 25 Jahre alte Abwehrspieler war in der 30. Minute in einen Horror-Crash mit Bielefelds Stürmer Fabian Klos verwickelt und musste mehrere Minuten auf dem Platz behandelt werden. Sanitäter transportierten ihn dann auf einer Trage ab. "Es ist schon krass, es hat ordentlich gerummst. Wir drücken ihm die Daumen", sagte Kevin Behrens, der das entscheidende Tor zum 1:0-Sieg für Union erzielte.

Der 25-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, Untersuchungen in der Charité ergaben eine schwere Gehirnerschütterung. "Timo Baumgartl geht es den Umständen entsprechend gut. Das ist glaube ich die erfreulichste Nachricht. Ein Fußballspiel ist dann auch zweitrangig", sagte Union-Trainer Urs Fischer.

Offenbar hatte Baumgartl bei dem Zusammenprall sogar das Bewusstsein verloren. "Er ist wieder ansprechbar und wird im Krankenhaus untersucht", sagte Club-Sprecher Christian Arbeit nach dem Abpfiff über das Stadionmikrofon. Klos konnte trotz der Kollision und einer kürzeren Behandlung weiter spielen.

Leipzig wieder in Form, Leverkusen jetzt vorerst Zweiter

Auf den anderen Plätzen war aus fußballerischer Sicht deutlich mehr los. Allen voran RB Leipzig erwischte einen Sahnetag und ballerte "Big City Club" Hertha BSC mit 6:0 ab. Der VfL Wolfsburg kassierte beim 1:3 bei 1899 Hoffenheim seine erste Saison-Niederlage, vorerst neuer Zweiter ist Bayer Leverkusen nach einem 1:0-Erfolg gegen Mainz 05. Außerdem spielte der 1. FC Köln bei Eintracht Frankfurt 1:1. (sho)