Sie blieb regungslos auf dem Platz liegen

Bundesliga-Spielerin geht nach Kopftreffer k.o.

 DFB-Pokal Frauen 1. FC Koeln vs. VfL Wolfsburg, 27.11.2022 Adriana Achcinska  9, 1. FC Koeln verletzt sich und muss vom Platz getragen werdenn waehrend der Begegnung 1. FC Koeln vs. VfL Wolfsburg im Viertelfinale des DFB-Pokals der Frauen am 27.11.2
Adriana Achcinska verletzt sich und muss behandelt werden.
www.imago-images.de, IMAGO/Beautiful Sports, IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Axel Kohring

Schreck-Moment in der Fußball-Bundesliga der Frauen: Beim Spiel der Frauen zwischen dem 1. FC Köln und dem VfL Wolfsburg ist die FC-Mittelfeldspielerin Adriana Achcinska bewusstlos zu Boden gegangen und musste ausgewechselt werden.

Playlist: 30 Videos

Achcinska wieder ansprechbar

Was war passiert? Nach etwa 20 Minuten bekam die Polin am Sonntag einen Ball aus kurzer Entfernung an den Kopf und blieb anschließend regungslos auf dem Platz liegen.

Die Mannschaftsärzte der Wolfsburgerinnen und der Kölnerinnen brachten die Spielerin in die stabile Seitenlage. Unter Applaus wurde sie mit einer Trage von Rettungskräften vom Platz transportiert.

Lese-Tipp: Saudi-Kicker hat Kieferbruch und innere Blutungen

Ein Sprecher der Rheinländerinnen teilte MagentaSport noch vor dem Halbzeitpfiff mit, dass Achcinska wieder ansprechbar gewesen sei. Nach der ersten Hälfte führte der Tabellenführer aus Niedersachsen mit 3:0. (msc/dpa)