Supermarkt-Parkplatz in Großziethen: Sie gaben sich wohl als Polizisten aus

Brutaler Überfall auf Geldtransporter - Täter auf der Flucht!

Brutaler Überfall auf Geldtransporter in Großziethen (Brandenburg)
Brutaler Überfall auf Geldtransporter in Großziethen (Brandenburg)
© nonstopnews

15. Januar 2022 - 15:01 Uhr

Brutaler Überfall in Brandenburg! Zwei Mitarbeiter waren mit ihrem Geldtransporter auf dem Weg zum Rewe-Supermarkt an der Lichtenrader Chaussee im brandenburgischen Großziethen. Als sie auf dem Parkplatz ankamen, ging einer der beiden Sicherheitsmitarbeiter in den Markt, um das Geld zu holen. Da schlugen die drei Täter zu!

Großziethen (Brandenburg): Täter griffen mit Reizgas an

Sie griffen den Mitarbeiter im Geldtransporter mit Reizgas an, überwältigten ihn. Dann fuhren sie mit dem weißen Transporter nur einige hundert Meter weiter, wie die "Berliner Zeitung" berichtet. Hier, an einer Sportanlage, ließen sie den Wagen stehen und flüchteten mit zwei Fahrzeugen. Bei den Fluchtautos soll es sich nach Angaben der "B.Z." um eine helle Mercedes A-Klasse und einen dunklen 5er-BMW handeln.

Beute: unklar

Bis jetzt konnte die Polizei die drei Täter nicht fassen. Sie sollen sich bei dem Überfall als Polizisten ausgegeben haben, wie die "Märkische Allgemeine" berichtet. Ob oder wie viel Beute die Täter gemacht haben, ist noch nicht klar. Fest steht: Das Geld aus der Supermarkt-Kasse war noch nicht im Auto. Der zweite Mitarbeiter, der das Geld holte, bemerkte erst auf dem Parkplatz, dass sein Kollege und der Transporter weg waren. (lth)