British Fashion Awards

British Fashion Award: Rihanna wurde für ihr Modelabel „FENTY“ ausgezeichnet

4. Dezember 2019 - 12:33 Uhr

Rihannas Modelabel hört auf ihren Nachnamen

Was kann diese Frau eigentlich nicht? Alles was sie anfasst, wird zu Gold. Nach einer erfolgreichen Kosmetiklinie und einem anerkannten Unterwäsche-Label macht Rihanna jetzt auch mit ihrem Modelabel Karriere. Die Sängerin erhielt am Montagabend einen British Fashion Award und wurde für die Kategorie "Urbaner Luxus" ausgezeichnet. Ihre Luxusmarke hört auf ihren eigenen Nachnamen: FENTY. Wer außerdem bei den Awards in London war und wie Sänger James Blunt sich zwischen all den Frauen fühlte, zeigen wir im Video.

Rihannas Modelabel setzt auf unübliche Strategien

Die Fashion Awards werden alljährlich vom British Fashion Council verliehen: Eine Fachjury ehrt mit den Preisen herausragende Leistungen in der Modeindustrie und fördert damit den Design-Nachwuchs. Auch FENTY ist erst seit sechs Monaten auf dem Markt und ausschließlich online zu erwerben.

Zusammen mit dem französischen Luxusgüterkonzern LVMH kreierte Rihanna im Mai 2019 eine Marke, die vor allem das Selbstbewusstsein der Frau stärken will. Ihren Fans präsentiert sie dabei Monat für Monat eine neue Kollektion. In einer Pressemitteilung hieß es dazu: "Ich bin nun mal ein Millennial. Ich hasse es sechs Monate darauf zu warten, bis die Klamotten vom Laufsteg endlich erhältlich sind." Selbst bei den beliebten Fashion Weeks präsentierte Rihanna die Marke bislang nicht.

Rihanna bekam eine einmalige Gelegenheit

Rihanna mit LVMH-Geschäftsführer Bernard Arnault
Rihanna und LVMH-Geschäftsführer Bernard Arnault beim Verkaufsstart von FENTY in Paris (22. Mai 2019).
© picture alliance / abaca

Immerhin ist sie auch keine Designerin von der Stange. Rihanna ist die erste dunkelhäutige Frau, die bei LVMH eine Marke aufziehen durfte. Zum selben Unternehmen gehören auch Luxuslabels wie Louis Vuitton, Dior oder Givenchy. Mit FENTY wurde die erste Marke seit 1987 gegründet.

Janet Jackson und Rapper Tyler, The Creator überreichten Rihanna und ihrem Style Director Jahleel Weaver den Preis. In ihrer Ansprache bedankte sie sich bei LVMH für das Vertrauen: "Danke, dass ihr an mich und mein Talent geglaubt habt. Danke, dass ich diese wundervolle Möglichkeit nutzen durfte, um zu beweisen, was ich gerne tue."

Rihanna erschien in der Royal Albert Hall in London mit neuer Braids-Frisur und trug selbstverständlich ein maßgeschneidertes Outfit des eigenen Labels. Erst im Juni wurde Rihanna vom "Forbes"-Magazin zur reichsten Musikerin der Welt gekürt. Sie besitze ein Vermögen von über 540 Millionen Euro.