4. April 2019 - 21:02 Uhr

Mit einem einfachen Trick lässt sich viel Geld sparen

Dass man bei der Bahn Bonuspunkte sammeln kann, wissen die meisten Kunden. Wie man dank dieser Punkte und einem einfachen Trick allerdings richtig viel Geld sparen kann, ist vielen nicht bekannt. Bis zu 950 Euro sind drin - im Video erklärt unser Reporter, wie das geht!

1. Schritt: Bahnbonus-Card beantragen

Die Voraussetzung für die supergünstigen Tickets ist eine Bahnbonus-Card, die sich schnell und kostenlos auf der Website der Bahn bestellen lässt. Mit der kann man dann Punkte sammeln – bei der Bahn selbst gibt's davon allerdings nur einen pro Euro Fahrkartenwert.

2. Schritt: Bei Partnern Tausende von Punkten sammeln

Richtig sparen kann man dagegen bei den Angeboten der Partner, etwa Hotelketten, Telekommunikationsfirmen oder Onlineshops. Die spendieren beim Kauf der eigenen Produkte oft Tausende von Bahnbonus-Punkten - und das kann sich richtig lohnen! Denn für 1.000 Punkte gibt's bei der Bahn eine Freifahrt zweiter Klasse inklusive ICE – quer durch Deutschland. Wer sich regelmäßig in den Zug setzt, kommt hier also voll auf seine Kosten.

3. Schritt: Ausschau nach Aktionen halten

Der Einsatz einer Bahnbonus-Freifahrt lohnt sich vor allem am Wochenende und an Feiertagen – da sind die Preise besonders hoch. Aufgepasst: Die Partnershops bieten immer wieder lukrative Aktionen an - etwa 4.000 Punkte für ein Produkt, das 50 Euro kostet.Umgerechnet sind so vier Freifahrten für sagenhafte 12,50 Euro drin!