Beyoncé spendet sechs Millionen Dollar im Corona-Kampf

Beyoncé
Beyoncé
© BANG Showbiz

28. April 2020 - 9:00 Uhr

Beyoncé hat sechs Millionen Dollar im Corona-Kampf gespendet.

Die amerikanische Musikerin hat sechs Millionen Dollar an gemeinnützige Organisationen während der Corona-Krise gespendet, die besonders Menschen mit mentalen Problemen zur Seite stehen. Auf ihrer Website schrieb die Sängerin über ihre Stiftung 'BeyGood': "BeyGood erkennt die immense mentale, persönliche und gesundheitliche Bürde an, die auf den Schultern der unverzichtbaren Arbeitskräfte während der Covid-19-Pandemie lastet." Vor allem eine Gruppe habe noch immer Nachteile: "In unseren Großstädten vertreten Afroamerikaner einen unverhältnismäßig großen Anteil der Arbeitskräfte in diesen unverzichtbaren Berufen und sie werden mentale Unterstützung und Betreuung brauchen, inklusive Tests und medizinischen Leistungen, Lebensmitteln und Nahrungslieferungen, sowohl während als auch nach der Krise."

Vor kurzem erst hatte Weltstar Britney Spears die Sängerin als ihr Vorbild bezeichnet. Die 'Toxic'-Sängerin hatte ihre Instagram-Anhänger dazu gedrängt, nicht mehr "gemein" zu ihr zu sein - nur weil sie mehrere ähnliche Fotos auf ihr Konto gestellt hat. Grund: sie will zeigen, wie sehr sich ihr eigenes Selbstwertgefühl verbessert hat. Sie erklärte, dass sie "posten würde, was immer sie will", auch wenn das bedeutet, dass sie "dreimal im selben Outfit" Bilder von sich hochlädt. Der Star sagte weiter, dass sie "dies tun und von @Beyonce Notiz nehmen wird, weil [sie] FLAWLESS [also Fehlerfrei] ist" - und bezog sich dabei auf Beyoncés Hit von 2013.

BANG Showbiz