Außergewöhnliche Taufnamen von 1921

Diese ausgefallenen Vornamen lagen vor 100 Jahren im Trend

Vornamen, die vor 100 Jahren im Trend waren, sind auch heute noch schön.
Vornamen, die vor 100 Jahren im Trend waren, sind auch heute noch schön.
© Pixabay

25. August 2021 - 9:44 Uhr

Inspiration für die Namensgebung

Es ist die Qual der Wahl und kann zwischen Partnern auch schon einmal zum Streitthema werden: die Namenssuche für das Kind. Dabei gibt es in Deutschland viele schöne alte Namen, die schon längst in Vergessenheit geraten sind, bei denen es sich aber lohnt sie wieder herauszukramen, denn sie sind eben besonders.

Für Mädchen könnten als Inspiration zum Beispiel folgende Namen aus den 1920er-Jahren dienen:

  • Anni
  • Ilse
  • Käthe
  • Anita

Für Jungen vielleicht:

  • Fritz
  • Karl
  • Erwin
  • Alfred

Im Trend lagen damals ganz vorne aber andere Namen, die für den einen verstaubt wirken, für andere aber auch wieder richtig modern sein können.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Gertrud war ganze 17 Jahre auf Platz 1

Es ist heute kaum noch vorstellbar, dass deutsche Eltern ihren Töchtern über zwei Jahrzehnte lang am liebsten diesen Namen geben: Gertrud. Doch damals war das eben anders. Laut Vornamenexperte Knud Bielefeld soll das der beliebteste Vorname für Mädchen von 1904 bis 1921 gewesen sein.

Er beruft sich dabei laut einer Website, die Listen für beliebte Vornamen führt, auf Stichproben aus alten Familienchroniken, Absolventenverzeichnissen von Schulen und Teilnehmerlisten von Sportveranstaltungen.

Hans ist beliebtester Jungenname

Gertrud wird nach 17 Jahren von Hildegard auf Platz 1 abgelöst. Bei den Herren hält sich 1921 Hans an der Spitze, der auch viele Jahre vorher schon oft den ersten Platz belegt. Es folgten Heinz, Karl, Werner, Günther, Walter und Kurt.

Lesetipp: 14 wunderschöne Retro-Babynamen, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind.

Ilse und Hildegard sind auch beliebt

Nach Gertrud folgen auf der Rangliste Ilse, Hildegard, Ingeborg, Gerda, Irmgard und Ursula. Hildegard löst 1922 Gertrud auf Platz 1 ab. Sie kann sich aber nicht so lange an erster Stelle halten. 1923 läuft Ursula ihr in Sachen Mädchenname dann schon schnell wieder den Rang ab.

Diese Namen hört man heute kaum noch

Auf der Liste der beliebtesten Vornamen von 1921 werden die Top 35 aufgeführt. Einige der Namen sind heute längst in Vergessenheit geraten und man hört sie auf der Straße kaum noch. Lieselotte, Elfriede, Edith, Käthe, Erna und Irma zum Beispiel könnten vielleicht auch mal wieder ein Revival vertragen, denn zurzeit stehen ganz andere Namen auf der Top 10. Bei den Herren waren 1921 auch besonders Rolf, Erwin und Bruno angesagt. Werden sie heute wieder vergeben, sind sie wohl eher etwas ganz Besonderes. (cta)