Discounter verkauft Marken-Laptop

Aldi-Angebot für HP-Notebook: Warum es einen zweiten Blick wert ist

Ob für das Homeoffice oder für den Kontakt mit Freunden und Verwandten: Ein gutes Notebook ist heutzutage wichtiger denn je.
© imago images/Westend61, Mareen Fischinger via www.imago-images.de, www.imago-images.de

08. Januar 2021 - 10:38 Uhr

Begehrtes HP-Notebook bei Aldi: Was kann es? Gibt es Alternativen?

Discounter Aldi bietet online momentan einen Notebook-Deal, den wir uns genauer ansehen wollten: Das HP Envy x360 13-Zoll Convertible-Notebook gibt es zurzeit nur dort – und kostet 899 Euro. Ein Preis, der sich angesichts der Leistungsdaten durchaus sehen lassen kann. Wir haben den Deal geprüft.

HP-Notebook bei Aldi: Das steckt drin

HP-Notebook im Wohnzimmer.
Aldi hat ein technisch gelungenes und preislich faires HP-Notebook im Programm.
© Aldi

Suchen Sie ein neues Arbeitstier fürs Homeoffice oder unterwegs, ist Aldis HP-Notebook offenbar eine gute Wahl.

Die Daten sprechen für sich: Es überzeugt vor allem durch den flotten SSD-Speicher und die Flexibilität im Alltag: Der Bildschirm des Convertible-Notebooks lässt sich um 360 Grad drehen und per Touch-Eingaben bedienen. So wird aus dem Notebook fix ein Tablet.

Die Leistung ist für ein Alltags-Notebook in Ordnung. Das Fachmagazin Chip sieht das auch so: Für Office, simple Bearbeitungsprogramme und regulären Medienkonsum reiche die Leistung demnach aus. Klar: Gamer und Grafikdesigner müssen sich nach einem potenteren Modell umsehen.

Die Leistungsdaten im Überblick:

  • CPU: AMD Ryzen 5 4500U (2,3 GHz Basistaktung, bis maximal 4,0 GHz)
  • Bildschirm: 13,3 Zoll, Multitouch
  • Arbeitsspeicher: 16 Gigabyte DDR4 SD-RAM
  • Festplatte: 512 Gigabyte SSD
  • Akkulaufzeit: bis zu 12 Stunden
  • Betriebssystem: Windows 10 Home 64 bit
  • Gewicht: 1,3 kg

Aldis HP-Notebook: So kommen Sie ran

Bei Aldi Süd ist das HP Envy x360 13-ay0565ng Convertible-Notebook bereits vergriffen. Eine zweite Chance haben Sie bei Aldi Nord. Dort geht der HP-Laptop am 14. Januar in den Verkauf – und auch dort dürfte es nicht lange in den virtuellen Regalen verbleiben.

Alternativen zu Aldis HP-Laptop

Wollen Sie sich den Stress nicht antun oder nicht so lange auf eine Chance warten, haben wir hier zwei Alternativen ausgesucht. Diese lassen sich problemlos bestellen und dürften sich im Homeoffice vergleichbar gut schlagen.

Lenovo Yoga Duet 7i: Die 2-in-1-Lösung

Das Yoga Duet 7i von Lenovo lässt sich nicht durch das Umklappen des Bildschirms als Tablet nutzen. Viel besser: Sie nehmen die Tastatur einfach ab und halten anschließend nur noch den Touchscreen in Händen. Dieser profitiert zudem von einer im Vergleich zum HP-Notebook höheren Auflösung und ist mit knapp 800 Gramm Gewicht auch noch einmal leichter. Dafür müssen Sie geringere Kapazitäten hinsichtlich Arbeits- und Festplattenspeicher hinnehmen.

🛒 Lenovo Yoga Duet 7i bei Media Markt*

HP Envy 13-ay0278ng: Mehr drin

Soll es auf jeden Fall ein Convertible-Book von HP sein, kommt das HP Envy 13-ay0278ng infrage. Das hat wie sein Aldi-Kollege 16 Gigabyte Arbeitsspeicher, verdoppelt aber die Festplattenkapazität auf 1.000 Gigabyte SSD. Und das zu einem vergleichbaren Preis. Kleine Umgewöhnung: Der Power-Knopf befindet sich auf der Tastatur, nicht am Rand des Geräts.

🛒 HP Envy 13-ay0278ng bei Otto*

Sie sehen: So gut der HP-Notebook-Deal bei Aldi auch ist, es gibt passende Alternativen, die leichter verfügbar sind. Zuschlagen lohnt sich aber so oder so.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.