Schwester André wurde 118 Jahre alt

Ältester Mensch der Welt gestorben

Mit 118 Jahren gestorben: Schwester André
Schwester André war der älteste Mensch der Welt
deutsche presse agentur, dpa

Der älteste Mensch der Welt ist tot. Die französische Ordensschwester André wurde stolze 118 Jahre alt. Jetzt rückt eine Spanierin nach.

Eine Nonne mit großem Herzen

Als Schwester Andre im Jahr 1904 geboren wurde, hatte Deutschland noch einen Kaiser und das erste Flugzeug hatte gerade einmal kurze Hüpfer geschafft. Die Gerontology Research Group listete Schwester André seit Ende April vergangenen Jahres als ältesten lebenden Menschen.

Die Französin hatte in ihrer Jugend als Hauslehrerin gearbeitet und war erst mit Anfang 40 in eine Ordensgemeinschaft eingetreten. Zuletzt saß Schwester André im Rollstuhl, seit einigen Jahren sah sie nicht mehr richtig.

Sie war Ehrenbürgerin der Stadt Toulon, wo sie seit etlichen Jahren im Heim lebte. Bürgermeister Falco würdigte sie als „unglaublich modern“ und eine „Nonne mit großem Herzen“.

Jetzt übernimmt eine Spanierin ihren Platz als ältester Mensch der Welt. Maria Branyas Morera ist 115 Jahre alt – und hat seit heute einen wahrhaft epischen Titel. (dpa/tbe)