So schnell kann aus Urlaubsspaß Lebensgefahr werden

Abbruch beim RTL-Experiment „Gefangen im Meer“ - schon die Generalprobe war dramatisch!

05. Juli 2021 - 15:11 Uhr

„Das ist hier gerade kein Spiel mehr“

Winde, Watt und die häufig unterschätzte Gefahr: Wasser! Welche Risiken lauern auf Badebegeisterte am Strand? Wie gefährlich sind Ebbe und Flut wirklich? Und wie sollte man sich im Notfall richtig verhalten? Die beiden "Extra"-Reporter Marlena Busch und Burkhard Kress wagen am 05. Juli bei RTL ein spektakuläres Live-Experiment: Bei einsetzender Flut starten sie ihre mehrstündige Wattwanderung – mit allen Risiken! "Das ist gerade kein Spiel mehr, was wir hier machen", warnt der DLRG-Experte, der das Experiment begleitet. Im Video zeigen wir, dass schon die Generalprobe äußerst heikel war – und abgebrochen werden musste.

„Extra"-Reporter setzen sich den Risiken des Wattenmeeres aus

„Extra Spezial: Das große Live Experiment - Gefangen im Meer“
„Extra Spezial: Das große Live Experiment - Gefangen im Meer“: Marlena Busch, Burkhard Kresss, Frank Pastuska und Wolf Dieter Sandforth
© TVNOW

Allein in Deutschland sind im letzten Jahr 378 Menschen beim Baden ertrunken, so die Statistik der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Im Schnitt passieren ungefähr 60 Prozent der Badeunfälle im Sommer in den Monaten Juni bis August. Gerade während der Pandemie und mit den ersten Lockerungen der Maßnahmen zieht es immer mehr Menschen wieder an die Küsten. Das "Extra Spezial" erläutert verständlich die größten und manch unvermutete Risiken – und wie das Badetreiben nicht zur lebensbedrohlichen Gefahr ausufert.

Für ungeübte Touristen lauern besondere Gefahren vor allem im Wattenmeer. Das Ziel ist oft in Sichtweite und schnell wird sich bei der nahenden Flut verschätzt. Dadurch geraten viele Touristen in ernsthafte Gefahr oder übersehen tückische Schlickfelder, in denen man tief einsinken und ohne Hilfe kaum wieder herauskommen kann. In dem aufwendigen Live-Experiment setzen sich die "Extra"-Reporter Marlena Busch und Burkhard Kress vorsätzlich diesen Risiken aus und demonstrieren die Gefahren für unachtsame Touristen. Wie viele Urlauber starten sie ihre Watt-Wanderung von Neuwerk nach Cuxhaven mit einsetzender Flut – und damit bereits viel zu spät. Das Live-Experiment wird von der DLRG begleitet. Oben im Video sehen Sie, wie akribisch sich die beiden auf ihren heftigen Einsatz vorbereiten.

Nazan Eckes übernimmt die Moderation live vor Ort aus einem DLRG-Rettungsturm und begrüßt diverse Experten wie Wolf Dieter Sandforth (1. Vorsitzender DLRG Cuxhaven), Angela Benzel (Wattführerin / Wattexpertin) und Prof. Dr. Dr. Peter Radermacher (Anästhesist / Tauchmediziner), die anhand von Einspielern die Risiken im Meer aufzeigen und hilfreiche Tipps für ungetrübten Badespaß geben.

„Extra Spezial: Das große Live Experiment - Gefangen im Meer“ auf TVNOW streamen

"Extra Spezial: Das große Live Experiment - Gefangen im Meer" läuft am Montag, den 5. Juli 2021 um 20:15 Uhr bei RTL. Parallel zur TV-Ausstrahlung ist "Extra Spezial: Das große Live Experiment - Gefangen im Meer" auch im RTL-Livestream auf TVNOW zu sehen.

Auch interessant