5 gegen Jauch: Das hat es mit der Bonusrunde "Gib mir 5!" auf sich

© RTL / Stefan Gregorowius

18. Juli 2017 - 16:23 Uhr

Ab Herbst 2016 dürfen sich die Zuschauer bei "5 gegen Jauch" auf verlängerte Shows bis 0.00 Uhr und auf die neue Bonusrunde "Gib mir 5!" freuen. Günther Jauch wird in dieser Spielrunde mit "offenem Visier", also ohne Kopfhörer und ohne blickdichte Brille gegen die fünf Prominenten antreten. Die maximale Gewinnsumme von 300.000 € bleibt bestehen.

So funktioniert die neue Bonusrunde "Gib mir 5!"

In jeder langen Show bis 0:00 Uhr werden 15 Multiple-Choice-Fragen und drei Bonusrunden "Gib mir 5!" gespielt. Und zwar jeweils nach der vierten, achten sowie der zwölften Frage.

In der Sendung bis 23:00 Uhr werden hingegen nur 12 Multiple-Choice-Fragen gespielt. Die Bonusrunden werden hier nach der dritten, sechsten und neunten Frage gespielt.

Bei der Staffelung des Preisgeldes ändert sich am möglichen Höchstbetrag vor der "Alles-Oder-Nichts-Frage" (150.000 €) sowie an der maximale Gewinnsumme (300.000 €) nichts.

In den Bonusrunden geht es um Fragen, auf die es jeweils fünf richtige Antworten gibt. Die fünf Spieler sehen fünf richtige Antworten auf dem Bildschirm vor sich. Gleichzeitig aber auch fünf falsche Antworten. Es gilt, die richtigen fünf Antworten aus den zehn möglichen herauszufinden und diese auf die richtige farbige Seite (grün) zu schieben. Die falschen Antworten werden auf die andere farbige Seite geschoben (rot). Anschließend spielt Günther Jauch mit neuen Fragen.