RTL News>Rtl Nord>

25-Jähriger in Bremen erstochen - die Polizei sucht die Tatwaffe

Polizei sucht noch die Tatwaffe

25-Jähriger in Bremen erstochen: Zwei Festnahmen!

 Polizeieinsatz Symbolbild, Polizeiwagen mit Blaulicht im Einsatz. -- Police car with bluelight in operation. München Bayern Deutschland *** Police car with blue light in operation Police car with blue light in operation Munich Bavaria Germany
Ein 25-Jähriger stirbt mit Stichverletzungen auf einem Rasen in Bremen-Walle. Symbolbild
www.imago-images.de, imago images/Alexander Pohl, Alexander Pohl via www.imago-images.de

Es ist der Abend des Vatertags, als Anwohner im Bremer Stadtteil Walle einen lauten Streit hören. Draußen finden sie einen schwer verletzten jungen Mann, er hat Stichverletzungen. Eine Frau versucht laut Polizei den Mann zu reanimieren.

25-Jähriger stirbt noch vor Ort

Als erstes ist die Polizei vor Ort, die Beamten helfen bei der Reanimation bis der Rettungsdienst eintrifft. Doch für den 25-Jährigen kommt jede Hilfe zu spät, er stirbt noch auf dem Rasen liegend vor den Häusern in der Ratzeburger Straße.

Polizei nimmt Tatverdächtige fest und sucht die Tatwaffe

Im näheren Umfeld konnte die Polizei laut Mitteilung zwei 31 und 41 Jahre alte Männer stellen und vorläufig festnehmen. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei und bittet auch die Anwohner um Hilfe. Sollten diese in der Ratzeburger Straße ein Messer oder eine Stichwaffe finden, bitten die Ermittler diese nicht anzufassen, sondern umgehend die Polizei zu rufen. (nkn)