RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

US Open

Die US Open sind das am höchsten dotierte Grand-Slam-Turnier der Welt. Zur Anlage der US Open in New York gehört das größte Tennisstadion der Welt.

Die US Open: ein bedeutendes Grand-Slam-Turnier

Die US Open sind ein Tennisturnier in New York, das jedes Jahr am letzten Montag im August beginnt. Gemeinsam mit den Australian Open in Melbourne, den French Open in Paris und den Wimbledon Championships in London gehören die US Open zu den Grand-Slam-Turnieren. Bei diesen vier Tennisturnieren können Spielerinnen und Spieler mehr Weltranglistenpunkte als bei den übrigen Turnieren gewinnen. Im Jahr 2019 schütteten die US Open ein Preisgeld von insgesamt 57 Millionen US-Dollar aus. Damit war das Tennisturnier in New York das am höchsten dotierte Grand-Slam-Turnier.

US Open in New York - Geschichte und Anlage

Im Jahr 1881 traten die Herren erstmals bei den U.S. National Championships an. Ausrichter war die United States Tennis Association (USTA). Seit 1887 gibt es auch einen Damenwettbewerb. Der Herrenwettbewerb fand in Newport, Rhodes Island statt und die Damen spielten im Philadelphia Cricket Club. Ab 1915 war der West Side Tennis Club im New Yorker Stadtteil Queens der Austragungsort des Turniers. 1968 durften erstmals auch Profis mitspielen. Diese Öffnung des Tennisturniers führte zur Namensänderung in US Open. Das Turnier fand bis 1974 auf Rasen statt, bevor der Veranstalter für drei Jahre auf Sandplätze wechselte. Im Jahr 1978 zogen die US Open um: Das neu errichtete USTA National Tennis Center im Flushing Meadows Park hatte mit dem Louis Armstrong (Center Court) und dem Grandstand zwei große Stadien. Seither finden alle Spiele der US Open auf Hartplätzen statt. Seit der Einweihung im Jahr 1997 ist das Arthur Ashe Stadion das größte Tennisstadion der Welt. Dieses Stadion fasst über 23.000 Zuschauer und hat das Louis Armstrong Stadion als Center Court abgelöst.

US Open - Wettbewerbe und Preisgeld

Das Turnier dauert zwei Wochen, wobei das US Open Finale der Herren am Sonntag und das der Frauen am Samstag stattfindet. In den Einzelwettbewerben gehen 128 Spielerinnen und Spieler an den Start. Zum Turnier gehören außerdem Doppelwettbewerbe und ein Mixed-Wettbewerb. Für Junioren und Rollstuhlfahrer richtet die USTA eigene Wettbewerbe aus. Die US Open Gewinner 2019 bekamen in den Einzelwettbewerben ein Preisgeld von jeweils 3.850.000 US-Dollar. Weltweit verfolgten Tennisfans die US Open live im Fernsehen.