Drama in den USA: "Er war mein Ein und Alles"

Bruder (10) rettet kleine Schwester vor Ertrinken und stirbt dabei

Ricky Lee Sneve (10) starb, als er das Leben seiner jüngeren Schwester rettete
Ricky Lee Sneve (10) starb, als er das Leben seiner jüngeren Schwester rettete
© RTL, Ricky Eufers/gofundme.com, unbekannt

18. Juni 2021 - 9:59 Uhr

Familienausflug am South Dacota River endet in Tragödie

Ricky Lee Sneve (10) wollte mit seinem Papa und seinen drei Geschwistern einen Angelausflug am Big Sioux River im US-Bundesstaat South Dakota machen. Jetzt ist der Junge tot. Ertrunken, weil er seine kleine Schwester Chevelle retten wollte.

Die jüngeren Geschwister fielen plötzlich alle ins Wasser

Die Familie habe der Tageszeitung "Argus Leader" zufolge nahe der Gemeinde Hudson geangelt, als plötzlich die drei jüngeren Geschwister von Ricky in den Fluss fielen. Ihr Vater Chad Sneve sprang sofort ins Wasser und rettete zwei der Kinder. Ricky folgte ihm und schaffte es dem Bericht zufolge, seine kleinere Schwester Chevelle ans Ufer zu bringen. An Land sollen sein Vater und seine Geschwister dann bemerkt haben, dass Ricky fehlte.

Nach drei Stunden Suche gab es die traurige Gewissheit und der leblose Körper des 10-Jährigen wurde geborgen. "Er war so großzügig, lieb und einfach etwas Besonderes. Er war mein Ein und Alles. Ricky hat einfach jeden berührt, der ihn kennengelernt hat", erzählte Chad Sneve der Zeitung. Und Rickys Mutter ergänzte: "Er rettete das Leben seiner Schwester, er war mein bester Freund, ich werde ihn unendlich vermissen."

(mca)

Auch interessant