RTL News>Life>

Sicher schwimmen: Diese DLRG-Regeln sollten Sie beachten!

Sicher schwimmen

Diese DLRG-Regeln sollten Sie beachten!

Diese Regeln sollten Sie beim Baden unbedingt beachten Ins Wasser? Aber sicher!
02:03 min
Ins Wasser? Aber sicher!
Diese Regeln sollten Sie beim Baden unbedingt beachten

30 weitere Videos

Supersommer fordert viele Opfer

Deutschlandweit lechzen die Menschen nach Abkühlung und stürzen sich in die kalten Fluten von Schwimmbädern, Flüssen und Seen. Doch viele sind dabei zu leichtsinnig. Allein bis Mitte Juli sind in diesem Sommer bereits 279 Menschen ertrunken, darunter viele Kinder. Wer beim Badespaß sicher sein will, sollte deshalb laut DLRG ein paar wichtige Regeln beachten. Im Video zeigen wir Ihnen, worauf Sie dringend achten sollten.

Distanzen werden unterschätzt

Macht uns die Hitze zu unvorsichtig? Der traurigen Statistik der DLRG zufolge leider ja. Viele unterschätzen die Sogwirkung in Flüssen mit starker Strömung wie dem Rhein oder übernehmen sich, was die Distanz angeht. Begrenzungsbojen werden dabei oft ignoriert. "Das Problem ist, dass man Entfernungen nicht so gut einschätzen kann wie bei den Bahnen im Schwimmbad. Da ist dann eine Strecke, die man für 50 Meter hält, auf einmal 200 Meter lang oder mehr", erklärt Rettungsschwimmer Sebastian Ratschmeier.

Verunglückte sind meistens Männer

Auffällig ist, dass die meisten Opfer von Badeunfällen männlich sind – mehr als 80 Prozent, um genau zu sein. Die Ursache hierfür? "Männer sind offenbar leichtsinniger als Frauen. Oftmals spielt auch Alkohol eine Rolle", so Achim Wiese von der DLRG. Bei der Risikogruppe der Kinder handelt es sich allzu häufig um nur wenige Sekunden, die eine Situation gefährlich werden lassen. Gerade die Kleinsten sollten Eltern deshalb trotz Schwimmflügeln und Co. nie aus den Augen lassen . Welche einfachen Regeln für mehr Sicherheit beim Baden sorgen, zeigt Ihnen unser Video.