Nach dem spontanen Einkauf

Lassen sich Black-Friday-Schnäppchen umtauschen? Diese Rechte haben Sie

Das sollten Sie wissen, bevor Sie beim Black Friday zuschlagen.
© iStockphoto, HighwayStarz

09. Dezember 2019 - 15:26 Uhr

Am 29. November 2019 ist es wieder soweit - weltweit gibt es Schnäppchen ohne Ende!

Zahlreiche Online-Shops und Geschäfte in unseren Städten bieten Ende November Black-Friday-Schnäppchen (dieses Jahr am 29. November). Die Angebote sind meist begrenzt verfügbar und verlocken zum schnellen Zugreifen. Doch was, wenn Sie den unüberlegten Impulskauf später bereuen und Ihren Black-Friday-Einkauf wieder umtauschen möchten?

Online-Shopping: Black-Friday-Schnäppchen einfach umtauschen

Beim Kauf im Internet gilt ein 14-tägiges Widerrufsrecht – ganz gleich, ob Schnäppchen oder regulärer Preis. Die Frist beginnt, sobald Sie als Verbraucher die Ware erhalten haben und richtig über Ihr Widerrufsrecht belehrt wurden. Vorsicht ist dennoch geboten, denn der Rückversand der gekauften Ware ist nicht immer kostenlos. Außerdem gibt es bestimmte Produkte, wie Maßanfertigungen oder frische Lebensmittel, die von dem Widerrufsrecht beim Online-Kauf von vornherein ausgeschlossen sind.

Stationärer Handel: Umtauschrecht für Black-Friday-Schnäppchen gibt es nicht!

Viele Kunden gehen irrtümlich von der Annahme aus, dass in allen Geschäften ein 14-tägiges Umtauschrecht besteht. Einen derartigen Anspruch auf Umtausch gibt es gesetzlich jedoch nicht. Wenn ein Händler die Möglichkeit eines Umtauschs anbietet, dann ist das ein freiwilliger Service für den Kunden. Gerade weil viele Online-Shops mit der kostenlosen Rückgabe gekaufter Waren werben, sind immer mehr stationäre Händler jedoch bereit, die Black-Friday-Schnäppchen einfach umzutauschen.

Nicht zu verwechseln ist das Umtauschrecht mit der Gewährleistung: Der Verbraucher hat dem Verkäufer gegenüber das Recht auf mängelfreie Ware. Ist die Ware defekt, kann der Kunde somit einen Ersatz verlangen oder in bestimmten Fällen auch vom Vertrag zurücktreten. Die genannten Rechte stehen dem Käufer grundsätzlich innerhalb von zwei Jahren nach Erhalt des Produkts zu.